Die-neuen-Gigaset-Smartphones-Gigaset-Me

Gigaset ME – was wurde aus dem deutschen Smartphone?


Gigaset hat auf der IFA im letzten Jahr den Einstieg in den Mobilfunk-Bereich verkündet und dabei auch gleich drei verschiedene Modelle vorgestellt, die im Android* Bereich gegen die bekannten Größen antreten sollen. Es gab deswegen auch einige positive Reaktionen, denn immerhin gibt es damit wieder einen Anbieter aus Deutschland, der im Smartphone*-Bereich mit antritt. Allerdings ist weitgehend unklar, wo genau die Geräte hergestellt werden. Die technischen Daten sind dagegen sehr deutlich: das Gerät punktet beispielsweise mit einem Akku mit bis zu 4.000mAh Stunden und dem Snapdragon 810 Prozessor. Dazu wurde das Design von fast allen Testern als ausgesprochen stylisch eingestuft.

Bleibt die Frage, was mittlerweile von den Gigaset ME Modellen übrig geblieben ist. Es gibt seit der Einführung kaum neue Nachrichten dazu und auch Meldungen zu Verkaufserfolgen blieben aus.

betrachtet man sich die großen Mobilfunk-Betreiber, glänzen die Gigaset ME Modelle meistens durch Abwesenheit. Bei der Telekom* und Vodafone* gibt es die Modelle nicht im Shops. Bei O2* hat man die Geräte zumindest getestet und kommt durchaus zu einem positiven Fazit:

Das Gigaset ME Pro ist ein starkes Stück Smartphone*. Das Design ist ansprechend, die verwendeten Materialien wirken äußerst wertig, auch die verbaute Hardware weiß zu überzeugen: Ein starkes Display* in Zusammenarbeit mit dem Achtkern-Prozessor machen das ME Pro zu einem Gerät, das der Oberklasse der Android*-Smartphones zuzurechnen ist.

Diese positive Bewertung hat aber leider trotzdem nicht dazu geführt, dass man die Geräte im eigenen Shop aufgenommen hat.

Es scheinen also starke Partner und Vertriebskanäle für die Gigaset Modelle zu fehlen. Man findet sie zwar als Geräte ohne Vertrag* bei verschiedenen Händler, das große Geschäft bei den Netzbetreibern bleibt der ME-Familie wohl verwehrt.

Ein absoluter Erfolg scheint der Start von Gigaset in dem Bereich also nicht zu sein und es wird spannend werden zu sehen, ob man den Weg weiter geht und in diesem Jahr Nachfolger präsentiert, oder ob man sich auf die Kernkompetenzen im Bereich der stationären Handys konzentrieren wird und das Handy-Experiment beendet.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.