iPhone SE im Kratz- und Bend-Test

Auch das neue iPhone SE mußte sich bereits den ersten Tests auf verschiedene Belastungen unterziehen und schlägt sich – Achtung Spoiler – ziemlich gut. Bis auf die Rückseite ist das Gerät relativ unempfindlich gegenüber Kratzern und man muss schon ziemlich viel Kraft aufwenden, um beim Display Kratzer zu erzeugen. Auch beim Test mit dem Feuerzeug gibt es keine längerfristigen Schäden. Der Biegetest zeigt darüber hinaus, dass man das Gerät zwar verbiegen kann, wenn man genug Kraft aufwendet, aber dadurch keine längerfristugen Schäden entstehen. Insgesamt hat Apple* mit dem SE also ein ziemlich robustes Gerät auf den Markt gebracht.

Video:

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Ein Gedanke zu „iPhone SE im Kratz- und Bend-Test“

  1. Witzig, wie man sich die Realität schön biegen kann. In objektiven Berichten wird klar gesagt, dass die Qualität des SE weit unter der des 6 bzw. 6s liegt. Es verbiegt sich ziemlich schnell und ist sehr empfindlich. Hier zu schreiben, dass es BIS AUF DIE RÜCKSEITE unempfindlich gegen Kratzer sei, ist schon sehr sehr schön geredet 😉 Ein wenig mehr Objektivität hat bisher noch keinem Artikel geschadet.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar