black-frueling-LP-retina-KW03-v02

Black Frühling: Schwarzmarkt-Deals bei Gravis


Bei Gravis setzt man nicht auf den Black Friday, sondern hat den Black Frühling erfunden, um mit besonderen Aktionen und Preisangeboten die Kunden zu locken. Das Konzept ist dabei aber fast das Selbe: für eine kurze Zeit gibt es ausgesuchte Produkte des Anbieters. Das Unternehmen schreibt dazu:

Wir haben unseren schwärzesten Phantasien freien Lauf gelassen und als Gegenstück zum Black Friday den Black Frühling erfunden. Hier kommen einmalige Angebote zur Blüte, die statt der Weihnachtssaison die warme Jahreszeit einläuten. Genau das Richtige für Schwarzseher und düstere Gesellen, die auf der Sonnenseite des digitalen Lebens stehen wollen!

Tatsächlich finden sich derzeit einige recht interessante Angebote beim Black Frühling. So kann man das iPad Air 2 mit WiFi und LTE sowie 64GB Speicher für 599 Euro bekommen. Bei Apple selbst und auch bei den meisten Online-Händlern zahlt man dafür mindestens 659 Euro. Dazu kommen zwar in der Regel noch Versandkosten von 5.99 Euro, die Differenz ist aber trotzdem durchaus beachtlich.

Sparen kann man beispielsweise auch bei den Armbändern für die Apple Watch. Bei Apple selbst kosten diese (in der 42mm Variante) immerhin 59 Euro. Gravis hat zum Black Frühling die Armbänder für 44.99 Euro (auch hier wieder + Versand) im Angebot.

Wer eher auf Technikspielzeug steht: Den steuerbaren Sphero BB-8 Star Wars Droiden in Kugelform gibt es ebenfalls im Angebot. Gravis will hierfür 139 Euro haben, das ist etwa 5 bis 20 Euro billiger als bei den meisten anderen Anbietern.

Die Aktion läuft allerdings nur kurz und wird am 18. April bereits wieder beendet. Wer sich dafür interessiert sollte sich also beeilen.

Zur Aktion: https://www.gravis.de/Aktuelles/Black-Fruehling/*

 

 

 

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.