vodafone

Vodafone LTE Freigabe nur für Vodafone-Kunden


Vodafone* will ab morgen sein LTE Netz weitgehend von den Speed-Limits befreien und dann für alle Kunden das mobile Surfen mit maximalem Speed ermöglichen. Dann können sowohl die Vodafone*-Kunden in den RED Allnetflat Tarifen als auch die Prepaidkunden das LTE Netz mit der jeweils maximalen Geschwindigkeit nutzen. Eine Drosselung gibt es nicht mehr.

Die schlechte Nachricht dabei: Vodafone* wird diese Freigabe nur für die eigenen Kunden erteilen. Nur diese profitieren von der neuen Regelung. Für andere Anbieter im Vodafone Netz (wie 1&1 oder BILDmobil) gibt es diese Freigabe nicht. Selbst Otelo* – als Tochterunternehmen von Vodafone – wird nicht in den Genuss der neuen Regelung kommen. Das dürfte für viele Kunden im Discountbereich eine Enttäuschung sein, denn viele warten bereits seit längerem, dass sich bei ihrem Anbieter im LTE Bereich etwas bewegt.

Die Zweiklassen-Gesellschaft im D2-Mobilfunk-Netz wird damit weiter zementiert. Drittanbieter müssen auf LTE verzichten und können ihren Kunden maximal Tarife mit HSDPA- und UMTS anbieten. Kunden mit originalen Vodafone-Tarifen bekommen dagegen die komplette Leistung des Netzes. Das ist vor allem deswegen ein Problem, weil die 3G Leistung kaum noch ausgebaut wird und Vodafone in erster Linie in den LTE Ausbau investiert.

Ob die Drittanbieter im Vodafone Netz dies lange mitmachen werden, ist fraglich. Im O2* Netz gibt es bereits eine ganze Reihe von Discounter mit LTE (oder auch hier) und der Druck wächst auf alle Anbieter, hier ebenfalls aktiv zu werden.




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar