logo-1457424070

Apple: 1 Milliarde Dollar für Taxi-Service


Apple scheint wieder auf Einkaufstour zu sein und hat es diesmal auf den chinesischen Markt abgesehen. Immerhin 1 Milliarde US Dollar (umgerechnet etwa 880 Millionen Euro) lässt sich das Unternehmen den chinesischen Taxidienst Didi Chuxing kosten.  Der Taxi-Service ist in China der größte Konkurrent von Uber und dominiert derzeit den chinesischen Markt mit einem Anteil von knapp 90 Prozent.

„Wir sehen eine Menge Möglichkeiten für eine engere Kooperation zwischen beiden Firmen“, sagte Apple-Chef Tim Cook zum Einstieg „Wir habe uns aus einer Reihe von strategischen Gründen für diese Investition entschieden, darunter die Chance, mehr über bestimmte Bereiche des chinesischen Marktes zu lernen.“

Nun wird spekuliert, ob Apple damit die ersten Schritte hin zu einer Neuausrichtung des Unternehmens vornimmt. Immerhin sind die Zahlen der iPhone Verkäufe nicht mehr so gigantisch und neue Investitionen in Bereich, in denen man bisher noch nicht aktiv war, wären ein Weg, die Abhängigkeit vom iPhone zu verringern. Dazu deutet Cook an, dass man mit dem Einstieg sich auch Vorteile auf dem chinesischen Markt erhofft um dort die eigene Hardware besser verkaufen zu können.

Wirklich belasten dürfte der Einstieg Apple aber nicht, die Kassen des Unternehmens sind traditionell gut gefüllt, da sind 1 Milliarde Dollar kaum zu bemerken.

Die Apple Aktie selbst reagiert kaum auf die Nachricht. Das Unternehmen liegt heute gut zwei Prozent im Minus, die Sorgen um den iPhone Absatz wiegen hier deutlich schwerer als eventuelle Übernahmefantasien.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.