Sicherheit

Apple – Sicherheitsexperte John Callas wieder an Bord


Wie  die Nachrichtenagentur Reuters berichtet hat Apple* den Ex-Mitarbeiter und Sicherheitsexperten Jon Callas wieder eingestellt. Callas war zuletzt von 2009 bis 2011 für Apple* tätig und war unter anderem an verschiedenen Entwicklungen im Sicherheitsbereich wie beispielsweise dem Blackphone beteiligt.

Callas gilt unter anderem als Experte für Verschlüsselungstechniken und soll nun mithelfen, die Sicherheit von iOS weiter zu verbessern. Die erneute Einstellung ist wohl auch ein Zeichen nach Außen, dass Apple* die Sicherheit der Nutzer weiter ernst nimmt und Sicherheitslücken oder Probleme in Zukunft vermeiden möchte. Es ist wohl auch eine Kampfansage an das FBI und die US-Behörden, die bereits verschiedene iPhones mit Hilfe von Hackern geknackt hatten, um an die Daten der Besitzer zu gelangen.

Reuters schreibt zum Hintergrund von Callas:

Callas has said he is against companies being compelled by law enforcement to break into their own encrypted products. But he has also said he supports a compromise proposal under which law enforcement officials with a court order can take advantage of undisclosed software vulnerabilities to hack into tech systems, as long as they disclose the vulnerabilities afterwards so they can be patched.

Bleibt abzuwarten, wie sich die erneute Mitarbeit auf die neuen Produkte auswirken wird. Für die nächste Generation des iPhone 7* und iOS dürfte sich noch nicht viel ändern, neue Features und Mechanismen werden wohl erst mit einer Entwicklungszeit Eingang in die Geräte und die Software finden.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.