SImkarte Sim Pixabay CC0

O2 – neue Multicard-Plattform macht noch Probleme


Die neue Plattform für die O2* Multicard hört sich prinzipiell nach einer guter Neuerung an: Das Unternehmen kann damit mehrere Simkarte eines Kunden mit der gleichen Rufnummer parallel im Netz laufen lassen und auch gleichzeitig ansteuern. So können alle Simkarten gleichzeitig einen Ruf signalisieren und man muss sich nicht für eine Hauptkarte entscheiden. Dazu sollen auch neue Features wie Voice over LTE und Telefongespräche über das WLAN (WiFi Calling) bald möglich sein.

Allerdings scheint es bisher noch deutliche Probleme mit der neuen Plattform zu geben. Das ist vor allem deswegen ein Problem, weil O2* mittlerweile nicht nur Neukunden in das neue System einbucht, sondern auch Bestandskunden umgestellt werden – und das ohne das es eine Info dazu gibt.

Im Telefon-Treff Forum schreiben die Nutzer dazu:

Ich habe gestern Anrufversuche zu den Multicards probiert. Der Parallelruf funktionierte nur unzuverlässig und ich wurde nach ca. 15Sekunden Klingeln lassen zu einer Mailbox* weitergeleitet, obwohl alle bedingten Rufumleitungen ausgeschaltet waren. Stirnrunzeln. Der Anruf erfolgte von einer VF-1und1-Karte.

und …

Hm, mich hat es auch „erwischt“ und es ist teilweise eine Verschlechterung. Ich besitze ein Haupthandy und ein altes Zweitgerät (Outdoor), welches standardmäßig aus ist und nur dann eingeschaltet wird, wenn ich es benötige. Eingehende Anrufe und SMS sind bisher dem Zweithandy zugeordnet und wenn dieses ausgeschaltet ist, wurden SMS und Anrufe automatisch zum Hauptgerät weitergeleitet. Beim neuen Parallelruf sollte sich kaum eine Änderung ergeben, aber SMS kommen nun nicht mehr zum Hauptgerät weitergeleitet… Erst nachdem ich im Kundencenter das Hauptgerät für den Empfang von SMS festgelegt hatte, kamen ein paar entgangene SMS an. Aber dieser Automatismus, daß das Zweitgerät die Kontrolle übernimmt, sobald man es einschaltet und sie wieder an das Hauptgerät abgibt, wenn man es abschaltet, scheint nun nicht mehr zu funktionieren.

Es scheint derzeit sowohl einige technische Probleme zu geben als auch verärgerte Nutzer, die umgestellt wurden und sich nicht darauf vorbereiten konnten und deren bisherige Mechanismen außer Kraft gesetzt wurden bzw. nachträglich neu eingestellt werden müssen.

Das hätte man von Seiten des Netzbetreibers deutlich besser lösen können.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.