faq-pixabay-cc0

Samsung Galaxy S5 und S5 mini – Anleitung Downgrade auf KitKat 4.4.2


Samsung* Galaxy S5 und S5 mini – Downgrade auf KitKat 4.4.2. Für das Samsung* Galaxy S gab es vor kurzem das lang ersehnte Update auf Android* Lollipop*. Unglücklicherweise bringt die Aktualisierung einige Probleme mit sich, die aus der Welt geräumt werden müssen. Mit einem Downgrade des S5 mini kann man sich die Probleme jedoch ersparen.

Anleitung zum Downgrade auf KitKat 4.4.2

1. Backup erstellen und Dateien vorbereiten

Im Zuge des Downgrades ist es nötig, das Smartphone* auf Werkseinstellungen zurück zu setzen. Dementsprechend gehen sämtliche Daten verloren. Daher ist es ratsam, diese auf die SD-Karte zu packen und ein Backup zu erstellen. Weiterhin benötigt man zwei Downloads.

Nach dem Download beider Dateien müssen diese auf dem Desktop entpackt werden. Außerdem sollten die Entwickleroptionen aktiviert sein, sowie USB-Debugging. Zusätzlich sollte sichergestellt sein, dass das Smartphone* ordnungsgemäß mit dem Rechner kommunizieren kann. Dazu verbindet man das Smartphone* per USB-Kabel mit dem Rechner. Erkennt dieser das Telefon problemlos kann es weitergehen. Im Zweifelsfalls lädt Windows automatisch Treiber für die Erkennung und man muss einige Minuten warten. Sollte es dennoch Probleme geben hilft die Installation der offiziellen Samsung*-Smartphone-Treiber. Für die nächsten Schritte ist es wichtig, dass überprüft wird ob das Smartphone über mindestens 60 bis 80 Prozent Akkuladung verfügt.

2. Zurücksetzen des Smartphones

Für den nächsten Schritt muss man das Smartphone auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Hierzu muss das Gerät im Recovery-Modus gestartet werden. Dafür muss das Telefon zunächst ausgeschaltet werden. Um in den Recovery-Modus zu wechseln hält man nun die „Lautstärke +“, „Home“ und „Power“ Tasten gedrückt und wartet bis das „Samsung Galaxy S5“-Logo erscheint und lässt danach alle Tasten wieder los. Im Recovery-Modus navigiert man dann mittels Lautstärke Tasten zu dem Punkt „wipe data/factory reset“ und bestätigt mit dem „Power“-Button. Danach geht man auf „wipe chache partition“ und bestätigt erneut. Über „power down“ kann man nun das Gerät herunterfahren.

3. Download-Modus

Ist man mit 1 und 2 durch startet man Odin. Über „AP“ navigiert man zur KitKat-Installationsdatei und bestätigt per Doppelklick. Danach wird die Datei geladen. Ist der Ladevorgang abgeschlossen muss das Handy in den Download-Modus versetzt werden.

4. Installation von KitKat

Jetzt muss das S5 mit dem Rechner verbunden werden. Normalerweise müsste in Odin jetzt links ein blaues Feld erscheinen in dem steht: „0:[:COMX]“. Anschließend kann man mit dem Downgrade beginnen. Hierzu klickt man einfach auf „Start“. Nach einigen Minuten Wartezeit ist die Installation abgeschlossen und es müsste die Meldung „Pass“ erscheinen. Das Smartphone startet jetzt automatisch neu. Der Bootvorgang könnte jetzt einige Minuten dauern. Friert das Smartphone beim Samsung-Logo ein, sollte man den Akku entfernen und 30 Sekunden warten. Danach führt man erneut einen Factory Reset durch und es müsste alles funktionieren.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.