Spotify Logo

Nur noch bis 2. August kostenloses Spotify Datenvolumen bei Telekom Neukunden


Bisher gab es bei der Telekom* bei den Spotify- und Music-Streaming-Optionen das Datenvolumen für die gestreamte Musik kostenlos mit inklusive. Das wird der Telekom* aber auf Dauer zu teuer und daher hat man nun die Reißleine gezogen. Für Neukunden wird es ab 2. August die entsprechenden Optionen nicht mehr mit kostenlosem Streamingvolumen geben. Bei Bestandskunden soll sich aber vorerst nichts ändern. Die Telekom* schreibt dazu im Portal:

Ab dem 2. August 2016 wird bei Abschluss eines neuen Spotify-Abos das verbrauchte Datenvolumen auf das Inklusivvolumen angerechnet. Bestandskunden sind von dieser Änderung nicht betroffen. Das Gleiche gilt für alle Kunden, die die Option „Music Streaming“ noch vor dem 2. August 2016 buchen.

Damit ist auch ein wichtiges Argument für die Spotify Option bei der Telekom beendet, denn bisher war der kostenlose Traffic für viele Nutzer ein Hauptargument, um sich für diese Form des Abos zu entscheiden. Es sieht allerdings so aus, als wäre dieses Modell zu erfolgreich gewesen, um dauerhaft so weiter geführt werden zu können. Nach Angaben der Telekom hat sich das genutzte Datenvolumen bei dieser Option vervierfacht. Kein Wunder also, dass das Unternehmen an der Stelle zurück rudert und diese hohe Belastung lieber versucht, in einen bezahlten Bereich zurück zu führen.

Spotify hat sich bisher noch nicht zu dieser Änderung geäußert und daher ist unklar, wie das Unternehmen zur Umstellung steht. Sonderlich erfreut wird man aber nicht sein, dass dieser exklusive Vorteil bei der Telekom verloren geht.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.