windows-10-anniversary-update-main01

Blue Screen of Death: Kindle crasht Windows 10 Anniversary Update


Ist das noch ein Bug oder schon ein Feature zu Abgrenzung gegenüber Amazon? Derzeit berichten viele Nutzer darüber, dass ihr PC mit Windows 10 und dem neuen Anniversary Update einfach abstürzte, wenn sie ihren Kindle Reader anschließen. Vor dem Update gab es diese Probleme noch nicht. Im Microsoft* Forum schreibt ein Nutzer beispielsweise:

I recently the summer anniversary update for Windows 10 on both my laptop and my desktop which went without any errors. Today I plugged in a Kindle Paperwhite and it immediately crashed my laptop to a blue screen with a QR code regarding the sys_part_mgr or something similar. I figured it might be a driver issue even though my laptop is fairly new so I plugged it into my desktop and got the exact same thing. A blue screen of death.

Ein anderer Nutzer bestätigt dieses Verhalten:

I’m using a Lenovo ThinkPad 11e running Windows 10. Previously, mounting my Kindle Paperwhite worked fine and I’ve used that a lot for transferring books to it.

On Tuesday, I upgraded to the Anniversary Edition of Windows 10. Last night, for the first time since the upgrade, I mounted my Kindle by plugging it into a USB 2 port. I immediately got the blue screen with the QR code. I rebooted and tried several different times, even using a different USB cable, but that made no difference.

Ein Nutzer berichtet davon, dass es keine Probleme gibt, wenn das Gerät bereits angeschlossen ist, wenn der PC noch aus ist. Nur wenn man die Kindle-Geräte bei laufenden Betrieb anschließt, gibt es den Fehler. Allerding scheint das auch nicht in jedem Fall zu funktionieren. Der Fehler ist dabei unabhängig vom genutzten Kindle.

Bisher gibt es noch kein Statement von Microsoft* selbst dazu. Es fehlt auch ein Workaround, wie man sicher mit den Kindle unter Windows 10 AU arbeiten kann. Bleibt zu hoffen, das Microsoft* hier schnell nachlegt.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.