faq-pixabay-cc0

Moto G Play: Widgets löschen


Widgets löschen und deaktivieren beim Moto G Play. Der Homescreen eines jeden Smartphones versorgt den Nutzer mit wichtigen Informationen, so auch beim Moto G Play. Oft finden sich hier Informationen in Form von symbolischen Darstellungen. Auch Anwendungen lassen sich über Shortcuts auf dem Homescreen ohne Probleme schnell starten. Hierbei handelt es sich um Widgets. Diese sind entweder besagte Shortcuts, oder informative Darstellungen mit Symbolen. Einige von diesen Widgets will man als Nutzer gern wieder los werden. Wie das funktioniert wird im Folgenden erläutert.

Widgets ohne Probleme entfernen

Eine Entfernung von Widgets vom Homescreen ist äußerst einfach. Die Funktionsweise gilt nicht nur für das Moto G Play, sondern auch für jedes andere beliebige Android* Smartphone*.

  1. Zu aller erst wählt man auf dem Homescreen das Widget an, welches man gelöscht haben will und hält seinen Finger darauf.
  2. Wenn sich das Widget abhebt behält man den Finger länger drauf und zieht es zum Papierkorb.
  3. Wenn man den Papierkorb erreicht hat, reicht es aus den Finger los zulassen und das Widget ist somit gelöscht.

Auf diese Art ist das Widget zwar vom Homescreen gelöscht, die Anwendung ist aber ggf. noch auf dem Smartphone* vorhanden. Will man auch diese löschen geht man wie folgt vor.

  1. Im Homescreen wählt man die Einstellungen aus
  2. Danach wählt man „Anwendungen“ und dann „Anwendungen verwalten“ aus. hier wird eine Liste aller Anwendungen angezeigt die heruntergeladen und gespeichert wurden.
  3. Nun wählt man die Anwendung aus, die man gerne löschen möchte. Tippt man nun auf eine der Anwendungen erfährt man weitere Einzelheiten.
  4. Anschließend tippt man auf Deinstallieren um die Anwendung vom Moto G Play zu entfernen.

Weitere Anleitungen und Infos für Lenovo Geräte



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.