fairfone2

Stiftung Warentest: Fairphone 2 enttäuscht


Die Stiftung Warentest hat in der aktuellen Ausgabe (August 2016) wieder aktuelle Handymodelle unter die Lupe genommen und dabei unter anderem das LG G5, das Huawei P9 und auch das Fairphone 2 getestet. Insbesondere das Fairphone 2 fand dabei bei den Redakteuren von Stiftung Warentest wenig Anklang.

Besonders wurde dabei der Technik-Bereich bemängelt. So bescheinigten die Tester dem Gerät eine vergleichsweise geringe Akkuleistung. Bei regelmäßiger Nutzung soll der Akku gerade einmal einen halben Tag (ca. 13 Stunden) halten und damit nur etwas halb so lange, wie bei vergleichbaren Geräten in dieser Preisklasse.

Auch die Kamera des Fairphone 2 wurde kritisiert. Abzüge gab es in diesem Bereich bei schwacher Beleuchtung und bei Selfies über die Frontkamera. in beiden Fällen konnte die Kamera die Tester nicht überzeugen.

Nicht kritisiert wurde dagegen die Nutzung von Android 5.0*.1 beim Fairphone 2. Im Test findet sich zwar die Angabe dazu, aber die schon etwas ältere Version des Betriebssystems scheint die Tester nicht gestört zu haben.

Insgesamt schneidet das Fairphone 2 damit im Test der drei Modelle am schlechtesten ab und erreicht nur eine Gesamtnote von 3,7 (Ausreichend). Das schlägt sich auch im Fazit von Stiftung Warentest nieder – man stuft das Gerät als Variante für „Überzeugungstäter“ ein.

Tatsächlich sind die technischen Werte des Fairphone 2 nicht wirklich konkurrenzfähig sondern liegen unter den Leistungen, die vergleichbare Geräte bringen. Allerdings gehört das zum Konzept, denn das Gerät soll in erster Linie durch faire und nachhaltige Produktion überzeugen und auch durch die modularen Ansätze, mit denen man die Geräte schnell und einfach reparieren oder auch aufrüsten kann. Allerdings sind solche Faktoren kein Faktor in der Testmatrix von Stiftung Warentest und daher ist durchaus nachvollziehbar, dass das Fairphone 2 in konventionellen Tests schlechter abschneidet.



  1. Wendelin

    Verständnisfrage: Wie kann ein Gerät den schlechter sein als vergleichbare Geräte? Wie wurde denn dann die Vergleichsgruppe ausgewählt? Rein über den Preis?

  2. Rainer Feldbrügge

    Bei Ihnen schneidet das Gerät schlecht ab, weil Ihre Bewertungskriterien nur die Dinge abdecken, die in der Werbung wichtig sind. Nachhaltigkeit ist bei Ihnen kein Thema? Das sollten Sie ändern. Jeder Test und jede Bewertung von allem sollte diese Kategorie bedienen.
    Leider ist das Fairphone 2 nach meiner Erfahrung aus anderen Gründen schlecht: Es funktioniert nicht gut. Ich benutze meines jetzt seit 1,5 Jahren. Nach sechs Monaten war der Ein/Aus Schalter kaputt. Entgegen der Ankündigung, dass man alles einfach selber auswechseln kann, musste ich das Gerät einsenden und volle DREI Wochen auf die Reparatur warten.
    Zwischendurch hatte ich Probleme mit dem Näherungssensor. Dafür gab mir der Support gute Hinweise, wie ich den wieder kalibriere. Das muss ich jetzt häufiger machen. Ist zwar toll, dass man das selbst richten kann, Lust habe ich dazu aber keine.
    Nach etwas über einam Jahr war das Mikrophon kaputt. Ich habe anstandslos ein neues bekommen, musste mir dazu einen Spezialschraubenzieher kaufen (8 €), dann konnte ich das Teil auswechseln. Mit der Video-Anleitung kann das sogar ein Elektroniklegastheniker wie ich. Wieder: Ist zwar toll, dass man das machen kann, aber mehr als einmal mag ich das wirklich nicht.
    Nun nach 1,5 Jahren kämpfe ich damit, dass das Gerät spontan rebootet. Und zwar während eines Gesprächs oder einer Musikwiedergabe. Neulich stand ich vor dem Bus und wollte meine Fahrkarte öffnen, da ist das Display plötzlich schwarz und nach einer Weile darf ich meine PIN eingeben. Leider spinnt dann auch das Touchpad und nimmt keine Eingaben an. Nichtmal die zum Ausschalten. Ich stehe also vor dem Bus, entferne das Cover, nehme den Akku kurz raus, damit das Ding wieder bootet. Dann klappt wieder alles wie gewohnt. Will man sowas?
    Ich habe dies alles dem FP-Support geschrieben. Der reagiert seit drei Wochen überhaupt nicht, und dies trotz mehrfacher Mahnung. Das entspricht nicht meiner Empfindung von „Fair“. Auf Ihren Artikel bin ich gestoßen, weil ich im Netz danach gesucht habe, ob die Firma zwischenzeitlich pleite ist. Vielleicht ist das auch so. Das wäre schade, denn auch der Versuch ist lobbar.
    Meiner Erfahrung nach ist das ein Produkt für Idealisten, die solche Einschränkungen hinnehmen. Ich brauche das Teil für mein Geschäft, und da bin ich enttäuscht.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar