telekom-zentrale

DayFlat unlimited – Datenflatrate ohne Volumenbegrenzung bei der Telekom


Die Telekom* hat auf der IFA 2016 gleich einen Knaller präsentiert, den es bisher so noch nicht gab: eine Tarifoption, die unlimitierte Datennutzung ermöglicht. Mit der sogenannten DayFlat unlimited kann man ohne Volumenbegrenzung so viele Daten übertragen, wie man möchte. Die Telekom* selbst schreibt dazu in der Leistungsbeschreibung:

Surfen Sie 24 Stunden, so viel Sie möchten – mit der DayFlat unlimited erhalten Sie für einen Tag unbegrenztes Datenvolumen und surfen komplett ohne Limit! Grenzenlos Filme, Musik und Videos streamen, ohne auf das Datenvolumen zu achten.

Der unlimitierte Zugang ist dabei immer tageweise buchbar (daher auch der Name DayFlat) und steht nur in den MagentaMobil und Data Comfort Tarifen zur Verfügung. Im Prepaid Bereich gibt es diese Option leider nicht. Die Kosten belaufen sich dabei auf:

  • 4.95 Euro für die Dayflat unlimited Option bei Smartphone* Tarifen
  • 9,95 Euro für die Dayflat unlimited Option bei Tablet Tarifen

Die Optionskosten fallen dann zusätzlich zu den Kosten für den Grundtarif an. An der Stelle erkennt man auch gut die hohen Kosten für die Option. Wer sie den gesamten Monat nutzen will, zahlt immerhin fast satte 150 Euro + die Grundgebühr den jeweiligen Tarif. Die Option ist daher nicht für den Dauereinsatz gedacht.

Unabhängig vom Preis ist diese neue Option der Telekom* aber trotzdem ein Preis in die richtige Richtung. Bisher gab es auf dem deutschen Markt gar keine Angebote, die ohne Drosselung ausgekommen sind. Die Telekom eröffnet damit zum ersten Mal einen Bereich, der möglicherweise weg führt von den gedrosselten und volumenbegrenzten Tarifen und Datenflatrates. Es wird daher spannend werden zu sehen, wie die Mitbewerber darauf reagieren und ob Vodafone* und O2* ähnliche Angebote einführen werden. Sollten die ersten Discount-Angebote in dem Bereich kommen, könnte es sogar noch deutlich billiger werden.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.