4019564_620x310

Huawei Nova – schicke Aluhülle für unter 400 Euro


Huawei* hat auf der IFA 2016 unter anderem auch das Huawei* Nova vorgestellt, das möglicherweise gleich eine neue Smartphone* Reihe beim Unternehmen begründet und sich preislich als auch bei der Technik in der Mittelklasse einordnet. Für 379 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) bekommen Kunden dabei vor allem ein schickes Smartphone* mit Metallgehäuse und einer leichten Abrundung. Die Rückseite wird wieder dominiert von dem schwarzen Balken am oberen Rand, der die Kamera und das Zubehör dazu enthält. Huawei* hat es dabei geschafft, die Kamera direkt im Gehäuse zu versenken. Es gibt also keinen Kamerabuckel wie bei anderen Geräten.

Die technischen Daten sehen dabei insgesamt sehr gut aus:

Display* (Technik)

IPS

Größe, Auflösung

5 Zoll, Full-HD

Pixeldichte

441 ppi

Prozessor

Qualcomm Snapdragon 625

CPU (Takt, Kerne)

2,0 GHz, Octa-Core

RAM-Speicher

3 GB

Betriebssystem

Android* 6.0

Speicher(intern, erweiterbar)

32 GB, Micro-SD-Karte

Kamera (Foto, Video)

12 Megapixel, 4K

Internet (Speed)

LTE

WLAN

WLAN-n

Bluetooth

4.1

NFC

ja

Akku (Kapazität, Einbau)

3020 mAh, fest

Das sind alles keine Spitzenwerte, aber durchaus gute Technik zu einem vernünftigen Preis. Dazu gibt es einen Fingeradruck-Sensor (wie üblich bei Huawei auf der Rückseite), einen USB-C Anschluss und der interne Speicher ist per microSD Karte erweiterbar. Leider ist der Akku fest verbaut.

Als Betriebssystem setzt Huawei beim Nova auf Android* 6.0. Es ist aber anzunehmen, dass auch ein Update auf Android* 7 Nougat bald zu Verfügung stehen wird. Dazu ist die hauseigene EMUI Benutzerobfläche mit an Bord, die Android noch etwas erweitert.

Die Geräte sollen ab Oktober in Deutschland erhältlich sein und in den Farben Silber, Grau und Gold auf den Markt kommen. Dazu wird es sowohl eine Version mit nur einer Simkarte als auch eine Dual-SIM Variante geben.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.