faq-pixabay-cc0

iOS 10 – diese Geräte werden unterstützt


iOS 10 – diese Geräte werden unterstützt – Mit iOS 10 bietet Apple seit September 2016 offiziell die neuste Version des Betriebssystem an. Mittlerweile sind auch bereits zwei weitere kleinere Updates mit iOS 10.0.1 und iOS 10.0.2 veröffentlicht. Das erste Update bringt dabei wesentliche Sicherheitsupdates mit und sollte daher auf jeden Fall eingespielt werden. iOS 10.0.2 ist dagegen vor allem ein Bugfix für verschiedene Funktionen und nicht direkt sicherheitsrelevant.

Bereits seit der Veröffentlichung der Systemvoraussetzungen für iOS 10 war klar, das einige der älteren Gerät nicht mehr unterstützt werden würden. Konkret betrifft dies das iPhone 4s, das iPad mini der ersten Generation, die iPad-Modelle 3 sowie das iPod touch 5. Diese Geräte hatten noch iOS 9 bekommen, iOS 10 steht für sie aber nicht mehr zur Verfügung.

Bei der Veröffentlichung gab  es aber etwas Verwirrung, Apple zeigte in der ersten Version der Kompatibilitätsliste noch an, dass auch das iPad mini 1 und das iPad der 2. und 3. Generation noch iOS 10 bekommen sollten. Das wurde mittlerweile auch offiziell von Apple korrigiert – diese Modelle bekommen wie bereits geschrieben leider auch nicht die neuste Version.

Diese Modelle können iOS 10 nutzen

iPhone:

  • iPhone 7*
  • iPhone 7* Plus
  • iPhone 6s
  • iPhone 6s Plus
  • iPhone 6
  • iPhone 6 Plus
  • iPhone SE
  • iPhone 5s
  • iPhone 5c
  • iPhone 5

iPad:

  • iPad Pro 12.9-inch
  • iPad Pro 9.7-inch
  • iPad Air 2
  • iPad Air
  • iPad 4th generation
  • iPad mini 4
  • iPad mini 3
  • iPad mini 2

iPod:

  • iPod touch 6th generation

Lohnt sich ein Update auf iOS 10?

Apple hat mit iOS 10 das Betriebssystem in vielen Punkten verbessert. Unter anderem heißt es zum Datenschutz:

Deine Privatsphäre steht immer an erster Stelle. Deswegen verwendet iOS 10 die Technologie in deinem Gerät, um Personen, Objekte und Orte in Fotos zu bestimmen und QuickType Vorschläge zu verbessern. Und wenn du sensible Daten für Dienste wie Siri oder Karten mit Apple teilst, werden sie immer verschlüsselt und es werden niemals Nutzerprofile daraus erstellt.

Dazu gab es auch bei der Sicherheit viele Neuerungen und Lücken, die man mit iOS 10 geschlossen hat. Wer kann sollte auf jeden Fall auf iOS 10.0.1 upgraden.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.