iOS-10-1

iOS10 – BSI rät zum schnellen Update auf iOS 10.0.1


Apple hat für die neuste Version des Betriebssystem bereits ein Sicherheitsupdate auf den Markt gebracht. Wer derzeit noch iOS 10 nutzt, sollte diese Update auch relativ zeitnah einspielen, denn es schließt einige Sicherheitslücken. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat daher auch eine Warnung verschickt, bzw. den Hinweis, dieses Update aus Sicherheitsgründen dringen zu nutzen.

In dem Sicherheitshinweis der Behörde heißt es:

Aufgrund der Schwere der über das verfügbare Sicherheitsupdate behobenen Sicherheitslücken sollten Sie die Aktualisierung auf die iOS Version 10.0.1 schnellstmöglich vornehmen. Diese kann als ‚Over-The-Air‘ (OTA) Update oder per Download via iTunes bezogen werden. […]  In verschiedenen von Apple iOS intern verwendeten Komponenten existieren Sicherheitslücken, die einem Angreifer aus dem Internet u.a. das Ausspähen von persönlichen Daten ermöglichen. Ein Angreifer kannzusätzlich die Installation von Sicherheitsupdates auf Ihrem System   unterbinden und dadurch bereits bekannte Sicherheitslücken ausnutzen, um die Kontrolle über Ihr Gerät zu erlangen.

Im englischsprachigen Bereich gibt es auch bereits eine Beschreibung zum neuen iOS 10.0.1 Update, bei den deutschsprachigen Dokumenten von Apple fehlen leider noch Details.

Insgesamt wurde bereits mit iOS 10 sieben verschiedene bekannte Sicherheitslücken geschlossen, iOS 10.01. behebt nun ein weiteres Sicherheitsproblem, dass mit einem hohen Risikofaktor eingestuft wird.

Wer direkt iOS 10.0.1 als Update einspielt, bekommt natürlich die normalen Sicherheitsupdates von iOS 10 auch mit. Apple selbst schreibt zu iOS 10.0.1_

  • Available for: iPhone 5 and later, iPad 4th generation and later, iPod touch 6th generation and later
  • Impact: An application may be able to disclose kernel memory
  • Description: A validation issue was addressed through improved input sanitization.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.