iphone7_antutu

iPhone 7 – deutlich schneller als die Konkurrenz im Antutu-Benchmark


Der neue A10 Fusion Chip soll schneller sein als alles, was Apple bisher auf den Markt gebracht hat. Das war das Versprechen auf der Keynote gewesen und daher warten viele Nutzer schon sehr gespannt darauf, wie sich der neue Chip mit 4 Kernen im Vergleich zur Konkurrenz schlägt. Das neue Konzept des A10 Fusion Prozessors beschreibt Apple wie folgt:

Die CPU des A10 Fusion hat jetzt vier Kerne: sie integriert nahtlos zwei im Verhältnis zu iPhone 6 doppelt so schnelle High-Performance-Kerne mit zwei Hocheffizienz-Kernen, die in der Lage sind mit gerade einmal einem Fünftel der Energie der High-Performance Kerne auszukommen. Die Grafikleistung ist mit bis zu dreifacher Geschwindigkeit im Vergleich mit iPhone 6 ebenfalls höher, bei gleichzeitig gerade einmal dem halben Energieverbrauch, wodurch eine neue Qualität bei Gaming und professionellen Apps erreicht wird.

In der Praxis gibt es nun erste Hinweise auf die Leistungsfähigkeit des Prozessors, denn Antutu hat Details zum Benchmark-Test veröffentlicht. Dabei kommt das iPhone 7* auf einen extrem hohen Wert von 178.397 Punkten.

Das ist deutlich höher als beim Vorgänger (iPhone 6s mit 133394 Punkten) und auch die Konkurrenz lässt das Gerät hinter sich. Das Galaxy S7 edge kommt auf etwa 134.000 Punkte, aktueller Spitzenreiter bei Antutu ist das OnePlus 3 mit 140.000 Punkten. Das iPhone7 deklassiert die Konkurrenz im Bereich der Perfomance in diesem Bereich also um fast 40.000 Punkte oder 30 Prozent.

Bleibt abzuwarten, ob sich diese Werte bei anderen Benchmarks auch so gut schlagen wird. Die ersten Werte sind auf jeden Fall eine Hausnummer und die zukünftigen Prozessor-Generationen der Konkurrenz (wie beispielsweise der Kirin 960) werden sich daran messen müssen

via PhoneArena



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.