google-pixel

Google Pixel – das kann das neue Google Smartphone


Google hat gestern auf dem Event erwartungsgemäß die neuste Handy-Generation vorgestellt und die neuen Geräte laufen nun nicht mehr unter der Bezeichnung Nexus sondern werden unter der Marke Google und mit dem Claim #madebygoogle vertrieben. Das Unternehmen hat die Geräte damit deutlich näher am Konzern platziert. Ansonsten sind größere Überraschungen aber aus geblieben. Es gibt das Google Pixel in zwei verschiedenen Größen:

  • Google Pixel mit 5 Zoll Display* für 759 Euro
  • Google Pixel XL mit 5,5 Zoll Display* für 899 Euro

Die Kaufpreise stehen dabei jeweils für die kleinste Speicherversion mit 32GB. Wer 128GB Speicher möchte, zahlt noch mal 110 Euro oben drauf. Das Pixel XL überschreitet dann die 1000 Euro Grenze. Bis auf den Akku und die Größe sind die Geräte technisch identisch.

Die technischen Daten des Google Pixel

Die Preise machen bereits deutlich, dass sich Google hier an Apple orientiert und die neuen Pixel Smartphones als direkte Konkurrenz aufstellt. Auch bei der Technik wird diese deutlich, denn beim Pixel wurde nicht mit Leistung und Spitzenwerten gespart:

  • Metallgehäuse samt Gorilla Glas 4
  • Snapdragon 821; MSM8996 pro AB Quad Core 2+2 Kryo 2.15 GHz / 1.6 GHz mit 4GB RAM
  • 32 oder 128GB interner Speicher
  • Kamera mit 12,3 MP (Pixelgröße 1,55 μm)  und Blende f/2.0
  • Frontkamera mit 8 MP (Pixelgröße 1,4 µm) und Blende f/2.4
  • USB Typ C
  • 2,770 mAh Akku oder 3.450 mAh Akku

Es dürfte spannend werden, die Leistungen des neuen Snapdragon 821 in der Praxis zu erleben, bisher fehlen leider noch Benchmark-Werte um das einordnen zu können. Bei der Kamera ist sich Google sicher, die beste Handy-Kamera auf dem Markt verbaut zu haben. Die Testergebnisse liegen auch einen Punkt vor dem aktuellen Spitzenreiter Samsung Galaxy S7* edge und daher wird es auch hier interessant, die Aufnahmen beider Geräte im Vergleich zu sehen.

An Selbstvertrauen mangelt es Google auf jeden Fall nicht. Auf der Webseite heißt es dazu:

Pixel ist das erste Smartphone* mit Google Assistant. Es hat unbegrenzten Speicherplatz für all deine Fotos und Videos, einen starken Akku, der den ganzen Tag hält. Und es hat die am besten bewertete Smartphone*-Kamera.

Neuer Assistent und unbegrenzt Speicher

Das Google Pixel Gerät wird dazu das erste Handy sein, dass Googles neuen Sprachassistenten mit an Bord hat. Damit möchte man Siri Konkurrenz machen, der Assistent soll aber mehr leisten als bisher Siri. Wie das in der Praxis (vor allem im deutschsprachigen Raum) aussehen wird, muss sich aber erst noch zeigen. Für Nutzer steht darüber hinaus kostenloser Cloud Speicher für Fotos und Videos zur Verfügung – und zwar ohne Limit. Man kann die Aufnahmen im Rohformat also in der Cloud speichern ohne sich Gedanken um den Speicherplatz machen zu lassen. Über den Assistenten gibt es dazu sehr einfachen Zugang zu den Aufnahmen.

Kritisch muss man aber auch sagen, dass sich damit die Abhängigkeit der Nutzer von Google erhöht. Viele Funktionen sind nur dann sinnvoll, wenn man sich komplett auf Google einlässt und den Speicher online nutzt. Der Assistent kann beispielsweise nur dann die eigenen Fotos sortieren und auf sie zugreifen, wenn man sie in der Google Cloud hinterlegt. Wer das nicht möchte, muss auf solche Features des neuen Assis verzichten.  Dazu ist der Preis im Vergleich zu den bisherigen Nexus Modelle geradezu unverschämt hoch. Google hat teure Technik verbaut – keine Frage. Ob das aber den Fans diesen hohen Preis wert sein wird, bleibt fraglich.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.