Neues Blackberry im Benchmarkt gesichtet – ist es das Mercury?


Blackberry baut keine eigenen Smartphones* mehr, das bedeutet aber nicht, dass es keine Blackberry-Smartphones* mehr geben wird. Das Unternehmen will stattdessen die Entwicklung von Hardware auslagern und von anderen Firmen übernehmen lassen.

Daher wird es auch zukünftig Blackberry geben und ein Kandidat dafür ist das neue Blackberry Mercury, welches sich möglicherweise bereits im Geekbench Leistungstest gezeigt hat. Im Test selbst wird es als BlackBerry BBB100-1 bezeichnet, von den Leistungsdaten und der Einordnung her könnte es aber das Mercury sein. Der Test weist dabei ein Gerät mit 3GB RAM und einen Qualcomm @ 2.02 GHz Prozessor mit 8 Kernen aus. Das könnte beispielsweise der Snapdragon 625 sein. Dazu kommt Android* 7 zum Einsatz – für ein Mittelklasse Gerät keine schlechte Ausgangslage.

Leider gibt es noch keine weiteren Details. So ist unklar, ob Blackberry hier wieder auf eine feste Tastatur setzen wird oder welche zusätzlichen Features das Geräät mit an Bord haben wird. Auch der Preis und das Datum für den Verkaufsstart sind noch offen.

Prinzipiell macht das Modell aber deutlich, dass sich Blackberry nicht komplett von der Hardware trennen wird sondern den Weg von Blackberry-Smartphones* auch zukünftig weiter geht – nur eben mit ausgelagerter Entwicklung und Produktion der neuen Geräte.

via Roland Quandt



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.