Mate 9

Sieht aus wie das Galaxy S7 ist aber das neue Huawei Mate 9


Evan Blass hat weitere Bilder des neuen Huawei Mate 9 geleakt und wenn die Grafiken tatsächlich mit dem neuen Topmodell von Huawei* übereinstimmen, gibt es möglicherweise ein Problem, denn die Geräte sehen dem Galaxy S7 und dem Note 7 verblüffend ähnlich. Es scheint dagegen keine Anlehnungen mehr an den Vorgänger zu geben.

Huawei* setzt dabei beim Mate 9 auf eine ähnliche Strategie wie Samsung* bei Galaxy S7: Es gibt ein normales Modell, das etwas kleiner zu sein scheint mit einem flachen Display* und eine größere Variante mit einem abgerundeten Display*, das frappierend an das edge-Design von Samsung* erinnert. Auch der breite Homebutton und die Anordnung von Sensoren, Lautsprecher und Kamera im oberen Teil wirkt doch sehr ähnlich. Gerade bei der abgerundeten Variante des Mate 9 scheint nur das Huawei* Schriftzug im oberen Bereich daran zu erinnern, dass es sich hier nicht im ein Samsung* Gerät handelt.

Bei der Technik gibt es dagegen nur wenig Neuigkeiten, auch die neuen Bilder geben hier kaum neuen Einblicke. Bisher sind aber bereits einige Details durch die ersten Benchmarks bekannt.

Beim Prozessor greift das Mate 9 auf einen nicht näher genannten Achtkernprozessor mit 2,6Ghz pro Kern zurück, dazu gibt es 4GB RAM und 64GB internen Speicher. Das verspricht durchaus gute Leistungen, ob man bei der Performance aber die aktuellen Topmodelle (und vor allem das kommende iPhone 7*) wird schlagen können, muss sich erst noch zeigen.

Das Huawei Mate 9 soll von Haus aus mit Android* 7.0 Nougat ausgestattet sein und kann daher von Anfang an auf das neueste Android*-Betriebssystem zurück greifen.

Bei den Kameras werden 12 Megapixel für die Hauptkamera und 7 Megapixel für die Selfie-Cam angegeben. Das wirkt besonders bei der Hauptkamera relativ wenig und eventuell nutzt Huawei hier auch eine ähnliche Technik wie Samsung, bei der man mit größeren Pixeln arbeitet und dafür die Zahl der Megapixel reduzieren kann, ohne das es Qualitätsverluste gibt.

Bleibt abzuwarten, ob das Gerät in dieser Form wirklich auf den Markt kommen wird. Es sieht zumindest so aus als könnte das einige juristische Auseinandersetzungen nach sich ziehen, Samsung wird sich sicher vor Weihnachten nicht das Geschäft mit einem gleich aussehenden Konkurrenzmodell kaputt machen lassen.

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.