Zenwatch 3

ASUS Zenwatch 3 ab sofort für 229 Euro bestellbar

Ab sofort kann man bei ASUS die erste Variante der Zenwatch 3 bestellen und bekommt sie ohne zusätzliche Wartezeit geliefert. ASUS hatte die Uhr bereits zur IFA 2016 angekündigt und seit einigen Tagen konnte man sie auch bereits vorbestellen. Nun ist sie offiziell erhältlich.

Als erstes Modell gibt es dabei die Zenwatch 3 in silber und mit Silkon-Armband (beige) für 229 Euro. In wenigen Tagen soll dann auch die Version in Gunmetal Grey und mit Lederarmband erhältlich sein, diese kostet dann allerdings 249 Euro. Im Shop schreibt ASUS dazu, dass diese Variante der Uhr wahrscheinlich ab 8.11. zur Verfügung stehen wird. Leider gibt es noch keinen Hinweis, wann die Zenwatch 3 in Rosegold zu haben ist. Im Onlineshop ist diese Farbeversion bisher noch gar nicht mit aufgeführt. Die Uhren sind dabei nicht nur direkt bei ASUS zu haben sondern werden mittlerweile auch von anderen Händlern wie Amazon oder Conrad geführt. Man muss also nicht zwangsläufig direkt bei ASUS bestellen.

Die Armbänder sind im Übrigen – wie auch bei den Vorgänger-Versionen der Uhr – wieder wechselbar. Man kann das Silikonarmband zukünftig also auch gegen andere Modelle austauschen, muss diese aber natürlich dann auch noch mal separat kaufen. Bisher gibt es aber noch kein weitere Zubehör für die Uhr, im Shop finden sich lediglich die passenden Teile für die Zenwatch 2. Man muss also noch etwas warten, bis man auf andere Version der Armbänder für die Uhr zurück greifen kann. ASUS hat bisher leider noch nicht bekannt gegeben, ab wann das zusätzliche Zubehör verfügbar sein wird.

Die technischen Daten der Zenwatch 3

Die ZenWatch 3 verfügt über ein 1,39-Zoll-AMOLED*-Display* mit einer 400×400-Auflösung und einer Pixeldichte von 287 ppi für sattes Schwarz und gestochen scharfe Details, wodurch jedes Zifferblatt ein Hingucker ist. Das Display* ist mit robustem, abgerundetem 2.5D Corning® Gorilla®-Glas gegen Kratzer und Beschädigungen geschützt. Gleichzeitig unterstützt das Glas das Gleiten bei den Wischbewegungen. Im Lieferumfang der ZenWatch 3 ist ein Armband aus italienischem Leder oder hochwertigem Kautschuk enthalten, jeweils in Farben dunkelbraun oder beige.

Im Inneren arbeitet der neue Qualcomm Snapdragon Wear 2100 Prozessor. Damit ist die ZenWatch 3 eines der ersten Geräte auf dem Markt mit diesen neuen Prozessor und man ist bei ASUS entsprechend stolz darauf:

„Diese neue leistungsstarke Smartwatch basiert auf bewährter Technologie, die in mehreren Jahren der  engen Zusammenarbeit zwischen ASUS und Qualcomm Technologies entstanden ist und bereits in den beiden Vorgängermodellen sehr erfolgreich war“, so Anthony Murray, Senior Vice President und General Manager, IoT, Qualcomm Technologies International, Ltd. „Wir sind stolz darauf, dass die ZenWatch 3 von ASUS als eines der ersten Wearables den neuen Snapdragon Wear 2100 Prozessor verwendet und den ASUS-Kunden damit einzigartige Möglichkeiten bietet.“

Die Uhr soll dazu ein besseres Powermanagment haben. Dadurch verspricht ASUS eine Batterielaufzeit von 1 bis 2 Tagen. Der Akku umfasst 340mAh und unterstützt Schnellladen. Damit werden ca. 60 Prozent Leistung in nur 15 Minuten wieder hergestellt. Insgesamt wirkt die neue Zenwatch 3 sehr klassisch im Design und könnte daher die Chance haben, bei vielen Nutzern am Handgelenk zu laden. Der Preis für die neue Smartwatch liegt bei 229 Euro für die Variante mit Kautschukarmband, für die Uhr mit Lederarmband werden 249 Euro aufgerufen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.