iphone7concept2

Galaxy S8 – virtueller Assistent könnte Bixby heißen


Für das Samsung* Galaxy S8* im nächsten Jahr hat Samsung* bereits einige Punkte angekündigt. Lee Kyeong-tae, Vice-President im Bereich Mobile Communications bei Samsung*, wurde im Interview zwar nicht sehr konkret die bisherigen Infos hören sich aber bereits sehr interessant an:

  • das Galaxy S8* soll ein schickes Design bekommen und sich damit auch äußerlich vom S7 abheben. Die Unterschiede zwischen dem Galaxy S6* und dem S7 waren nur sehr gering gewesen, in 2017 plant das Unternehmen daher nun ein neues Design für die Geräte
  • die Kamera soll deutlich verbessert werden. Bereits jetzt ist das S7 eine der besten Kameras auf dem Markt verbaut, durch das Pixel und die Dual System von Huawei* und Apple ist das Unternehmen hier aber etwas in Zugzwang gekommen. Daher gibt es bereits die ersten Spekulationen, dass Samsung beim Galaxy S8* zukünftig auch auf ein System mit zwei Linsen setzen wird
  • das S8 soll einen neuen Assistenten mit künstlicher Intelligenz an Bord haben. Genauere Details dazu gibt es leider noch nicht.

Beim letzteren Punkte gibt es nun Neuigkeiten. Bei SAMMOBILE verweist man auf einen neuen Markeneintag von Samsung, den das Unternehmen in Südkorea getätigt hat. Der Markenname Bixby wurde dabei markenrechtlich geschützt und zwar als „computer application software for smartphones*, mobile telephones, portable computers and tablet computers, Namely, software used to operate voice recognition system“ und „computer software for enabling hands-free use of a mobile phone through voice recognition„. Das klingt bereits sehr nach einem Assistenten wie Siri oder dem Google Assistant, der auf Sprachbefehle reagiert und die entsprechenden Kommandos im Gerät umsetzt. Bisher war Samsung in dem Bereich noch nicht weiter unter Druck. Auch ohne Siri konnte das Unternehmen Erfolgsmodelle an den Start bringen. Nun hat aber nicht nur Apple eine solchen Assistenten sondern auch Google hat so ein System im Pixel verbaut – und möglicherweise kommt es bald auch für andere Android* Geräte. Ohne ein eigenes System wäre man dann noch weiter an Google gebunden.

Samsung hatte in diesem Zusammenhang erst das Unternehmen Viv Labs gekauft, die sich mit der Entwicklung von KI Systemen beschäftigen und wahrscheinlich die Software-Engine für den Assiatenten liefern sollen. Allerdings geht man dabei noch einen Schritt weiter als die bisherigen Systeme auf dem Markt. So soll die neue KI nicht nur mit den Apps von Drittanbietern zusammen arbeiten sondern deutlich besser auf natürliche Sprache reagieren und damit auch ohne Kommandos verstehen, was der Nutzer gerne möchte. Der Name der neuen KI war bisher noch weitergehend unklar, mittlerweile könnte es aber Bixby werden.

Man sollte in dem Zusammenhang aber im Hinterkopf behalten, dass es bisher diese Eintragung der Marke nur in Süd-Korea gibt und es noch unklar ist, ob dies auch international so ausgerollt wird. Durchaus denkbar, dass die KI in verschiedenen Märkten unter verschiedenen Bezeichnungen auf den Markt kommen wird.

Folgt Samsung dem Zeitplan der vorigen Jahre, wird das Samsung Galaxy S8 und mit ihm wahrscheinlich auch die neue KI wieder im Februar 2018 enthüllt werden. Spätestens dann wird klar sein, ob Samsung im neuen Modell wirklich auf ein neues System künstlicher Intelligenz setzt und auch, wie der Name dafür lautet.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.