iphone7-gold

Härtetest: iPhone 7 vs. geschmolzenes Gold


Das iPhone 7* muss – wie die meisten aktuellen Smartphones* – nach der Veröffentlichung in der Regel viele Härtetest über sich ergehen lassen um zu zeigen, wie gut oder schlecht der Hersteller gearbeitet hat. Man denke in dem Zusammenhang nur an das Bendgate beim iPhone 6.

Ein aktuelles Video dazu hat allerdings mit den Belastungssituationen in der Realität wenig zu tun, es sei denn man arbeitet eventuell in einer Metallschmelze. Der Youtuber TechRax hat sich 50 Gramm 999er Gold gekauft und diese eingeschmolzen. Danach wurde das iPhone damit übergossen um zu sehen, ob das Gerät der Belastung stand hält. Der Schmelzpunkt von Gold liegt dabei bei 1064 Grad Celsius – das iPhone 7* und das Display* müssten also Temperaturen von über 1.000 Grad widerstehen können, um aus diesem Test unbeschadet heraus gehen zu können.

Was passiert könnt ihr im Video selbst anschauen, an der Stelle soll noch nicht zu viel verraten werden.

Härtetest: iPhone 7 vs. geschmolzenes Gold




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar