faq-pixabay-cc0

Huawei Y3 – Screenshot erstellen und abspeichern


Huawei* Y3 – Screenshot* erstellen und abspeichern – Das Huawei* Y3 wurde auf dem Mobile World Congress 2015 in Barcelona vorgestellt. Aufgrund des Preises von unter 100 Euro ist das Modell hauptsächlich für Smartphone-Einsteiger konzipiert worden. Huawei* bewirbt das Y3 folgendermaßen:

Die schlichte Benutzeroberfläche ist dank der großen Schrift und Symbole besonders übersichtlich. Und das ansprechende Design macht die Bedienung deines Smartphones noch einfacher.

und

Das modern designte Gehäuse mit 3D-Optik schmeichelt durch seine hochwertige Haptik und seine schlichte und zugleich elegante Form.

Das Smartphone* verfügt zudem über ein 4 Zoll LCD-Display* mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixeln und einem 1,3 Gigahertz schnellen Quad-Core-Prozessor von MediaTek. Der interne 4 GB-Speicher ist sehr knapp bemessen, jedoch lässt sich dieser dank eines microSD-Slots erweitern. Zusätzlich ist eine 5 Megapixel-Hauptkamera sowie eine 2 Megapixel-Frontkamera integriert. Abgerundet wird die Ausstattung von Android* 4.4 KitKat mit der hauseigenen Emotion UI 2.3 und dem Dual-SIM-Support.

Screenshot erstellen mit dem Huawei Y3

Der Screenshot* erfordert dabei folgende Vorgehensweise:

  • Man drückt gleichzeitig den Power-Button und die Leiser-Taste und hält beide Buttons für einige Sekunden gedrückt
  • Beide Tasten so lange gedrückt halten, bis das Gerät reagiert. In der Regel gibt es entweder ein Lautsignal oder ein Vibrieren und dazu leuchtet der Bildschirm kurz auf
  • Der Screenshot* wird im Ordner „Screenshot*“ gespeichert und lässt sich über die Gallerie oder über die Dateien => Bilder => Screenshots aufrufen

Screenshots werden dauerhaft gespeichert und können auch nach vielen Monate noch genutzt werden. Möchte man sie nicht mehr haben, muss man sie manuell wieder löschen.

Weitere hilfreiche Anleitungen für Huawei Geräte



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.