img_20161213_123831-01

Nokia 150 – Neues Einsteiger-Gerät für 26 Dollar angekündigt


Nokia* setzt auf einen Neuanfang im Mobilfunk-Bereich, allerdings ist von dem einstigen Unternehmen nicht mehr viel übrig. Die Markenrechte für den Namen und das Logo wurden mittlerweile vom finnischen Unternehmen HMD Global erworben und dort möchte man zukünftig wieder Handys und Smartphones unter der Bezeichnung Nokia* auf den Markt bringen. Wie bereits angekündigt sollen sich dabei die Topmodelle auf Android stützen.

Bis es soweit ist gibt es aber bereits ein neues Modell, das in Niedrig-Preisbereich zu Hause ist und nach Angaben des Unternehmens nur 26 Dollar kosten soll. Dafür bekommt man natürlich kein Smartphone*, sondern ein Handy mit fester Tastatur und kleinem Display*. Die Akkulaufzeit soll allerdings bei 31 Tagen liegen.

Das neue Gerät kommt in zwei Varianten auf den Markt. Es wird sowohl als normales Gerät unter der Bezeichnung Nokia* 150 als auch als Dual Sim Modell zu haben sein. Unterstützt werden dabei die Frequenzen im Bereich von 900 und 1.800 MHz.

Kaum Technik mit an Bord

Bei den technischen Daten gibt es erwartungsgemäß eher wenig Leistung:

  • 2,4 Zoll Display* in Farbe mit 320 x 240 Pixeln Auflösung
  • MP3-Player und FM-Radio
  • Betriebssystem Series 30+
  • VGA Kamera auf der Rückseite
  • MP3 Player

Zum Prozessor macht das Unternehmen bisher keine näheren Angaben, was wohl auch nicht wirklich relevant ist, weil man sich Geräte in diesem Preisbereich ohnehin nicht wegen der Leistung kauft. Auch bei Akku gibt es keine Daten zur Leistung, es wird lediglich angegeben, dass die Geräte eine Standby Zeit von 31 Tagen haben sollen. Bei der Dual Sim Variante des Nokia 150 ist die Laufzeit etwas kürzer. beträgt aber immer noch 25 Tage. Die reine Sprechzeit liegt bei den Geräten bei etwa 22 Stunden. Nokia setzt hier also wieder sehr deutlich auf die langen Akkulaufzeiten, die bereits die älteren Nokia Modelle legendär gemacht haben. Im Vergleich zu modernen Smartphones, die man in der Regel einmal am Tag laden muss, laufen die neuen Nokia 150 Modelle daher auch sehr entspannt. Allerdings gibt es natürlich auch nicht viel Technik an Bord, die Energie benötigen würde und auch das kleine Display* ist kein Stromfresser.

Marktstart auch in Europa geplant

Nokia hat bereits angekündigt, dass diese Modelle auch in Europa und in Deutschland auf den Markt kommen sollen. Es wurde dabei allerdings noch kein Preis für das Nokia 150 in Euro genannt. Aufgrund der 26 Dollar kann man sich aber durchaus vorstellen, dass die Geräte hier für 30 bis 35 Euro angeboten werden.

Insgesamt zeigt das Modell, das Nokia wieder auf dem Markt etabliert werden soll, das Nokia 150 richtet sich aufgrund des Preises und der Technik aber eher an eine überschaubare Nutzergruppe. Die meisten Fans werden wohl eher auf die Android*-Modelle warten, die das Unternehmen angekündigt hat. Das neue Nokia D1C, das wahrscheinlich auch Anfang 2017 vorgestellt werden soll, kann mit ganz anderen Leistungsdaten aufwarten (zumindest wenn man den ersten Benchmark-Ergebnissen glaubt):

  • 1.4 GHz Snapdragon 430 Processor
  • Adreno 505 GPU
  • 3 GB RAM
  • Android* Nougat 7.0
  • 1080p display*
  • 32 GB internal storage
  • 13 MP Rear camera
  • 8 MP FFC

Das dürfte schon eher den Geschmack des Massenmarktes treffen und es gibt sicher viele Kunden, die gerne wieder ein schickes und leistungsfähiges Nokia Smartphone* in den Händen halten würden. Das Nokia 150 ist dazu eher ein Reservegerät für Notfälle.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.