nokia-leak

Nokia – neue Bilder vom Android Smartphone


Das Nokia* mit neuen Android* Modellen in 2017 durchstarten möchte, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Allerdings gibt es nach wie vor sehr wenige Informationen zu den neuen Modellen – auch das bisher veröffentlichte Nokia 150 (für 26 Dollar) verrät kaum, wohin Nokia* im Android*-Bereich gehen will. Bisher gehen die meisten Gerüchte davon aus, das Nokia* das erste neue Modell unter dem Arbeitsnamen D1C führt – ob es auch unter dieser Bezeichnung auf den Markt kommen wird, oder ob sich Nokia hier noch für einen anderen Namen entscheidet, bleibt aber offen.

Bei Weibo sind jetzt wieder einige neue Bilder aufgetaucht, die angeblich einen ersten Block auf das kommende Nokia Smartphone* geben. Man sieht sehr gut das Nokia Logo als Schriftzug in der oberen rechten Ecke. Dazu finden sich am unteren Rand auch die typischen Android* Steuerelemente – da das Gerät allerdings nicht eingeschaltet ist, kann man kaum beurteilen, welches Betriebssystem genutzt wird.

Bei Design scheint Nokia auf eine komplette Glasfront zu setzen, die sich sowohl über das Display* als auch über die unteren und oberen Steuerelemente zieht. Die Ecken des neuen Gerätes sind dabei abgerundet, auch an den seitlichen Rändern scheint es ein leichte Abrundung zu geben. Dieses EDGE-Design kennt man bereits vom Samsung Galaxy S7* edge – es scheint beim neuen Nokia aber wesentlich weniger stark ausgeprägt zu sein.

Bei den technischen Daten sind bisher folgende Werte im Gespräch:

  • Technische Daten:
  • Display*: 5,5 Zoll FullHD (1920×1080 Pixel)
  • CPU: Qualcomm Snapdragon 430 / GPU: Adreno 505
  • RAM: 3GB
  • Speicher: 32GB
  • Kamera: 13 Megapixel
  • Frontkamera: 8 Megapixel
  • Akku: 3120 mAh
  • OS: Android Nougat 7.0

Das könnte sich mit den Bildern des Leaks decken, denn das Gerät wirkt groß genug für ein 5,5 Zoll Display*.

Das Setup macht aber bereits deutlich, das Nokia mit dem D1C nicht im Bereich der Topmodelle mitspielen möchte. Qualcomm Snapdragon 430 und 3GB RAM sowie 32GB interner Speicher dürften zu wenig sein für ein echtes High-End-Gerät. Stattdessen dürfte das D1C in erster Linie bei den besseren Mittelklasse-Modelle mit dabei sein, wobei das Design nach den ersten Leaks durc´haus nach mehr aussieht – wenn sich die Bilder so bestätigen dürfte es wirklich stylisches Gerät werden, das auch einige der teureren Handys blass aussehen lässt.

Es gibt noch keine offiziellen Angaben zum Preis, aber aufgrund der technischen Daten kann man annehmen, dass sich wahrscheinlich im Preisbereich von 250 bis 400 Euro bewegen wird. Interessant ist auf jeden Fall das man direkt auf Android* 7.0 setzt und damit auf die neuste Version des Betriebssystem. Unklar ist, ob es weitere Features von Seiten der Software geben wird, die das Gerät noch mit besonderen Funktionen ausstatten könnten. Bisher sieht es eher nach einem eher konservativen Gerät aus, dass in erster Linie mit der Marke, dem Design und eventuell dem Preis positioniert.

Bisher gibt es leider noch keine konkreten Daten, wann genau Nokia* das Gerät auf den Markt bringen wird. Die meisten Gerüchte gehen mittlerweile davon aus, das Nokia das D1C zum Mobile World Congress 2017 in Barcelona vorstellen wird. Das wäre dann im Februar. Ob die Geräte aber auch dann bereits zu haben sein werden, ist noch offen, durchaus denkbar, dass zwischen der Vorstellung der Modelle und dem eigentlichen Marktstart noch einige Wochen vergehen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.