cwfbujwwiaavk9e

Samsung Galaxy S8 – wandert der Fingerabdruck-Sensor auf die Rückseite?


Bei den neuen Samsung* Galaxy S8* Modellen, die im März oder April 2018 auf den Markt kommen werden, wird Samsung* wohl auf ein neues Design setzen, dass sich deutlich von den aktuellen Modellen unterscheidet. Dabei setzt das Unternehmen auf größere Displays und kleinere Ränder. Diese Kombination soll dafür sorgen, dass trotz der größeren Bildschirme die Abmessungen der Geräte fast gleich bleiben. Geplant sind wahrscheinlich zwei Modelle mit diesen Abmessungen:

Durch das neue Design bekommt Samsung aber ein Problem, da wahrscheinlich kein Platz mehr für den Home-Button ist. Die Lösung war bisher, dass man den Button in das Display* mit eingebaut hat und auch einen Fingerabdruck-Sensor in die Glasfront mit integrieren wollte.  Bei GSMarena hat man nun aber Hinweise bekommen, dass diese Lösung möglicherweise so nicht möglich ist, da der Sensor für die Fingerabdrücke auf Glas nicht mehr akkurat arbeitet. Nach Angaben einer nicht näher genannten Quelle wird Samsung beim S8 daher nicht auf einen Sensor auf der Front setzen, sondern diesen auf die Rückseite verlagern. Einige andere Hersteller (wie beispielsweise Huawei*) nutzen bereits diese Anordnung und die Kunden haben damit keine wirklichen Probleme.

Bisher gibt es allerdings bis auf die Quelle von GSMarena keine weiteren Hinweise auf diese Änderung – durchaus denkbar, dass Samsung bis zum Marktstart hier eine Lösung findet, die auch im Display* und unter Glas funktioniert. Die Anordnung des Sensors auf der Rückseite klingt zwar plausibel – einen Bestätigung dafür gibt es aber natürlich nicht.

Was beim Galaxy S8 bereits sicher ist

Neben den vielen Gerüchten gibt es aber auch ein paar handfeste Infos, die direkt von Lee Kyeong-tae, Vice-President im Bereich Mobile Communications bei Samsung, kommen und die dieser in einem Interview bereits veröffentlicht hat. Daher wissen wir bereits …

  • das Galaxy S8 soll ein schickes Design bekommen und sich damit auch äußerlich vom S7 abheben. Die Unterschiede zwischen dem Galaxy S6* und dem S7 waren nur sehr gering gewesen, in 2017 plant das Unternehmen daher nun ein neues Design für die Geräte
  • die Kamera soll deutlich verbessert werden. Bereits jetzt ist das S7 eine der besten Kameras auf dem Markt verbaut, durch das Pixel und die Dual System von Huawei* und Apple ist das Unternehmen hier aber etwas in Zugzwang gekommen. Daher gibt es bereits die ersten Spekulationen, dass Samsung beim Galaxy S8 zukünftig auch auf ein System mit zwei Linsen setzen wird
  • das S8 soll einen neuen Assistenten mit künstlicher Intelligenz an Bord haben. Genauere Details dazu gibt es leider noch nicht.

Die schlechte Nachricht dabei: Man geht davon aus, dass die vielen Neuerungen und Umstellungen beim Galaxy S8 deutlich mehr Testaufwand erfordern – vor allem wohl auch, weil Samsung nach dem Note 7 Debakel sicher stellen möchte, das diesmal ALLES passt. Daher werden die Modelle wohl mit einiger Verzögerung auf den Markt kommen. Die Geräte werden daher wohl nicht bereits im März erscheinen, sondern der Start könnte sich bis in den April verzögern. Das wäre aber wohl für die meisten Kunden eine akzeptable Wartezeit, wenn das Gerät dann wirklich diese neuen Features mit bringen sollte.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.