faq-pixabay-cc0

Recovery Modus bei Android-Geräten – Cache und temporären Dateien löschen und Hardreset


Recovery Modus bei Android*-Geräten – Cache und temporären Dateien löschen und Hardreset – Im Recovery Modus lassen sich mehrere Funktionen ausführen, unter anderem ein Hardreset. Darunter versteht man das zurücksetzen des jeweiligen Gerätes auf die Werkseinstellung. Dies ist wörtlich zu nehmen, alle Daten werden gelöscht, dementsprechend ist es ratsam vorher alle anderen Möglichkeiten ausprobiert zu haben. Den Android*-Nutzern dürfte das bekannt sein, man installiert Apps probiert diese aus und löscht sie wieder. Jedoch werden diese Apps nicht immer komplett gelöscht, so dass sich häufig noch Restdaten auf dem Smartphone* oder Tablet befinden. Dies kann zu einer Verlangsamung des Handys führen oder es tritt häufig ein „eingefrorenen Bildschirm“ auf. Mitunter gibt es auch Fehlermeldungen und die Apps stürzen ab.

Was kann man dagegen tun?

Sollten die Probleme das erste Mal auftreten, hilft womöglich bereits ein Softreset. Darunter versteht man lediglich den Neustart des Android*-Gerätes. Zusätzlich kann man vor dem Neustart den Akku kurz entnehmen (dies ist nicht bei allen Geräten möglich) und wieder einlegen. Wenn jedoch bereits eine Vielzahl von Daten im Hintergrund laufen, dann reicht ein Softreset oftmals nicht aus. Wie oben bereits erwähnt ist ein Hardreset die „radikale“ Lösung, demzufolge sollte man dies als letzte Option in Betracht ziehen. Vereinzelt hilft bereits das Bereinigen der temporären Dateien mittels einer „wipe cache partition“, um die Leistung wieder zu beschleunigen.

Wie führe ich eine „wipe cache partition“ bei Samsung und Nexus-Geräten durch?

Die „wipe cache partition“ befindet sich im Recovery Modus. Auf folgenden Weg gelangt man in den Modus, zunächst die Anleitung* für Samsung*-Geräte. Zuallererst muss das Tablet oder Smartphone* ausgeschaltet sein, dann „Lautstärke erhöhen“, „Power“ und „Home“-Tasten gleichzeitig gedrückt halten. Kurz darauf öffnet sich der Recovery Modus, mit den Lautstärke-Tasten lässt sich in dem Modus navigieren. In diesem Fall sucht man „wipe cache partition“ und bestätigt die Auswahl mit der „Power“-Taste.

Bei Nexus-Geräten von Google geht man wie folgt vor, um in den Recovery Modus zu gelangen. Gleichermaßen gilt zunächst das Gerät auszuschalten, dann die Tasten „Power“ und „Lautstärke verringern“ gleichzeitig gedrückt halten. Im nachfolgend angezeigten Menü lässt sich mit den Lautstärke-Tasten die Option „Recovery“ auswählen und mit der „Power“-Taste bestätigen. Vereinzelt erscheint erst noch „No command“ auf dem Bildschirm, woraufhin „Power“ gedrückt und gehalten werden muss. Danach einmal kurz die Lauter-Taste betätigen und anschließen den Finger vom „Power“-Button nehmen. Daraufhin öffnet sich der Recovery Modus, wo man „wipe cache partition“ auswählt und dies ebenfalls mit der „Power“-Taste bestätigt. Sollte die Bereinigung der temporären Dateien keine signifikante Verbesserung ergeben habe, hilft letztlich nur noch ein Hardreset sprich das zurücksetzen des Gerätes auf Werkseinstellung.

Wie führe ich einen Hardreset durch?

Ein Hardreset löscht alle bisherigen Daten von dem Smartphone* oder Tablet, dementsprechend ist es empfehlenswert zunächst ein Backup auszuführen. Auf diese Weise können wichtige Daten später auf dem Gerät wieder hergestellt werden. Entsprechende Artikel zur Ausführung eines Backups befinden sich bei den weiterführenden Links am Ende des Artikels oder man nimmt die Google-Suchfunktion zu Hilfe. Es gibt zwei Möglichkeiten ein Hardreset durchzuführen.

Einerseits über den Recovery Modus, um diesen zu öffnen geht man auf dieselbe Art und Weise vor,  wie bereits im vorherigen Kapitel beschrieben. Die einzige Änderung ist, dass man statt „wipe cache partion“ die Option „wipe data/factory reset“ auswählt und mit der „Power“-Taste bestätigt. Dann navigiert man mit den Lautsprecher-Tasten zu „Yes – delete all user data“ und führt entsprechende Funktion aus. Jetzt muss man etwas warten, denn Android wird neu installiert. Sobald die Neuinstallation vollständig ist erscheint „Data wipe complete“ auf dem Display*. Anschließend kann man das Gerät über die Funktion „reboot system now“  wieder neu starten.

Die zweite Möglichkeit eines Hardresets funktioniert über Android-Einstellungen. Bei Einstellungen sucht man den Menüpunkt „Sichern und zurücksetzen“ und geht dann zu „Auf Werkseinstellungen zurücksetzen“. Daraufhin klickt man auf „Gerät zurücksetzen“  und wählt „Alles löschen“  aus. Die Neuinstallation kann einige Zeit in Anspruch nehmen, von daher ist es ratsam den Akku des Geräts vor dem Hardreset vollständig zu laden. Nach dem Hardreset ist das Smartphone oder Tablet wieder fast wie neu, nun können die mittels Backup gesicherten Daten wieder aufgespielt werden. Dabei ist zu empfehlen die Backup-Daten vorher aufzuräumen beziehungsweise „auszumisten“ und lediglich die wichtigsten Daten zu übernehmen.

Weitere hilfreiche Anleitungen



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.