faq-pixabay-cc0

Umzug von iOS auf Android – so geht es am einfachsten


Tutorial – Umzug von iOS auf Android* – Die jeweiligen Nutzer sind eigentlich eine „eingeschworene“ Gemeinschaft. Wer also einmal ein iOS-Gerät gekauft hat, bleibt meist dabei, umgekehrt gilt das selbe für Android*-Anwender. Nichtsdestotrotz steigen einige Nutzer von iOS auf Android* um, an diese richtet sich das nachfolgende Tutorial. Dabei liegt der Fokus auf den wichtigsten Punkten beim Umzug: die Synchronisation von Mails, Kontakten, Kalender, Bildern, Videos und Musik.

Kontakte von iOS zu Android übernehmen

Damit der Wechsel von iOS zu Android schnell funktioniert, ist es ratsam alle relevanten in einem Google-Konto zu sichern. Dies ist folgendermaßen möglich:

  • auf dem iPhone geht man zu Einstellungen und dann weiter zu Mail, Kontakte und Kalender
  • unten befindet sich die Option Account hinzufügen, dort klickt man auf Andere und wählt CardDAV-Account hinzufügen aus
  • in der Zeile Server trägt man google.com ein
  • der Benutzername ist die eigene GoogleMail-Adresse, beispielsweise iwantnoapplenomore@gmail.com
  • das Kennwort ist das gewählte Google-Passwort
  • In der Zeile Bezeichnung kann man irgendetwas eintragen – zum Beispiel „Held des Tages“ –  der Name dient lediglich zur Identifizierung des Kontos in Einstellungen
  • dann klickt man oben rechts auf Weiter, nachfolgend werden die Daten überprüft, sofern keine Fehlermeldung auftaucht werden die Kontakte in den Google-Account übertragen

Sollte es doch zu einer Fehlermeldung kommen, dann tippt man auf Erweiterte Einstellungen. Im nächsten Bildschirm muss SSL verwenden aktiviert sein und als Port trägt man die Zahl 443 ein. Unter Account-URL trägt man dann zudem

  • https://www.google.com/carddav/v1/principals/euer-benutzername@gmail.com/

ein. Spätestens dann sollte die Datenübertragung funktionieren und man findet die überspielten Kontakte auf dem neuen Android-Smartphone* wieder.

Fotos und Videos von iOS zu Android übertragen

Sowohl das iPhone als auch Smartphones haben sich als „treue“ Begleiter im Alltag etabliert, dementsprechend häufig greift man zur integrierten Videokamera oder Fotoapparat. Diese Erinnerungen will man selbstverständlich auch beim Systemumzug mitnehmen. Eine Option besteht mittels der Google Fotos-App, denn diese sowohl für iOS als auch im PlayStore erhältlich. Dementsprechend reicht es aus die App zu installieren und unter Einstellungen die automatische Synchronisation aktivieren.

Außerdem ist der Foto- und Videotransfer auch mit cloud-Diensten möglich – beispielsweise per Dropbox oder MicrosoftOneDrive –  allerdings haben diese Dienste oftmals eine Datenbegrenzung. Demzufolge ist es hilfreich sich vorher einen Überblick zu verschaffen, wie groß die Datenmenge der Fotos und Videos ist. Die Speichererweiterung der Dienste ist meist nur per Bezahlung möglich. Eine Alternative ist die Übertragung der Videos und Fotos via PC oder Mac. Beide erkennen ein per Kabel angeschlossenes iPhone, somit braucht man nur noch die entsprechenden Fotos und Videos herunterzuladen. Danach verbindet man das Android-Smartphone* per USB-Kabel mit dem Computer und überträgt die Daten auf das neue Handy. Sollte man ein Smartphone* mit microSD-Karte nutzen ist es überlegenswert die entsprechenden Bilder und Filme dort zu speichern, um den internen Speicher nicht unnötig zu füllen.

Musik von iOS zu Android übertragen

Dafür bietet Google ein Tool an, einfach den Music Manager von Google installieren. Während der Installation wird nach dem Login und dem Benutzernamen des Google-Accounts gefragt. Danach fragt die Software, ob man Musik zu Google Play hoch- oder herunterladen will, man klickt ersteres an. Anschließend kann man auswählen, ob ein bestimmter Ordner oder die komplette iTunes Mediathek hochgeladen werden soll. Sobald man sich entschieden hat startet der Upload. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, muss man lediglich Google Play Music auf dem Smartphone öffnen und man hat wieder Zugriff auf seine Lieblingssongs. Wer nur wenige Lieder übertragen will, kann dies auch wie bei der Übertragung von Fotos und Videos per PC oder Mac durchführen.

Weitere Artikel rund um Android



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.