vodafone

Vodafone Callya Prepaid Karte – ab sofort mit 1GB Datenvolumen


Vodafone* bietet im Prepaid Bereich mit der Callya Karte derzeit die schnellste Prepaidkarte auf dem deutschen Markt an. Das Unternehmen hatte 2016 die Geschwindigkeiten auf 375MBit/s im LTE Netz von Vodafone* erhöht und behält diese Geschwindigkeiten auch in 2017 bei. Als Neuerung wurde aber das Datenvolumen aufgestockt und beträgt nun im CallYa Smartphone* Special Tarif 1GB. Beim Preis hat sich dagegen nichts verändert, man bekommt diesen Tarif nach wie vor für 9.99 Euro im Monat. Die Datenkosten sind bei Vodafone* damit unter 1 Euro pro 100MB gesunken.

Vodafone selbst schreibt zu den Hintergründen dieser Neuerung:

Damit erfüllt Vodafone die steigende Nachfrage der Deutschen nach immer mehr Datenvolumen. Die aktuelle ‚TK-Marktanalyse‘ des VATM zeigt: 2016 wurden pro SIM-Karte monatlich 510 Megabyte Daten verbraucht. Eine Steigerung von rund 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der durchschnittliche Verbrauch von Vodafone Privatkunden liegt im Schnitt sogar fast dreimal so hoch

Da es ein Prepaid Tarif ist beträgt die Laufzeit dabei auch nur 1 Monat und man behält die volle Kostenkontrolle, da der Tarif beendet wird, wenn nicht mehr genug Guthaben auf der Simkarte ist. Man rutscht durch die Buchung also auf keinen Fall mit dem Guthaben ins Minus.

Der neue CallYa Smartphone Special 2017 Tarif im Überblick:

  • 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS in alle deutschen Netze (danach 9 Cent pro Minute bzw. SMS)
  • kostenlose Gespräche und SMS zu Vodafone
  • 1GB LTE Internet Flatrate mit maximal 375MBit/s Geschwindigkeit* im Download
  • EU Flat für das Datenvolumen
  • 9.99 Euro Kaufpreis

Der Tarif kann als Freikarte erworben werden, es fallen also bei der Bestellung weder ein Kaufpreis noch eine Aktivierungsgebühr oder Versandkosten an. Vodafone bietet derzeit alle Prepaid Tarife als kostenfreie Simkarten und grenzt sich damit deutlich von den vielen Discountern auf dem Markt ab. Ist kein Guthaben mehr auf der Karte, wird der normale Callya Talk&SMS Prepaid Tarif genutzt, der keine monatlichen Fixkosten hat und nur dann Guthaben verbraucht, wenn man Leistungen in Anspruch nimmt.

Dazu gibt es derzeit noch eine weiter Daten-Aktion, die noch zusätzliches Volumen bereit stellt. Wer sich die Callya App herunter lädt und diese mindestens einmal pro Monat nutzt (um beispielsweise den Stand des Guthabens oder den Verbrauch an Datenvolumen zu prüfen), erhält zusätzliche 100MB Datenvolumen pro Monat. Mit dem neuen Tarif würde man so auf immerhin 1,1GB Datenvolumen kommen.

Um die Neuerung einordnen zu können, lohnt sich ein Vergleich mit den Angeboten der Konkurrenz. Die Telekom* bietet mit MagentaMbil Start eine Prepaidkarte, die mit 300MBit/s ähnliche schnell ist wie die Callya Simkarte und ebenfalls LTE nutzen kann. Bei der Telekom* zahlt man allerdings für 1GB Datenvolumen aktuell noch 14.95 Euro monatlich und ist damit knapp 50 Prozent über den Kosten bei dem neuen Callya Tarif. Allerdings ist anzunehmen, dass auch die Telekom* auf den neuen Vorstoß von Vodafone reagieren wird und wahrscheinlich die Tarife früher oder später auch anpassen wird. Derzeit liegen die Vorteile aber noch bei Vodafone und es ist bisher auch nicht bekannt ob und wann die Telekom hier nachzieht.

Neben dem CallYa Smartphone* Special bietet das Unternehmen auch noch die Callya Allnet Flat an. In diesem Bereich wurde aber beim Datenvolumen nichts geändert.

 

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.