ZenFone+Go_ZB500KL_Grey_+(7)

ASUS ZenFone Go mit neuer Version


Das ZenFone Go steht bei ASUS für die Einsteiger-Variante im Smartphone* Bereich und das Unternehmen hat dem Gerät jetzt ein Update spendiert. Unter der neuen Bezeichnung ASUS ZenFone Go (ZB500KL) wurden die Geräte (etwas) verbessert. So gibt es einen neuen Prozessor, die Kamera wurde deutlich aufgerüstet und – für die Zukunft immer wichtiger – die Geräte können mittlerweile auch LTE nutzen.

Das Unternehmen selbst schreibt dazu:

Das ASUS ZenFone Go ZB500KL ist ein Einsteigermodell für preisbewusste Nutzer. Mit seinem fünf Zoll Wide-View Display*, Dual-SIM Unterstützung und austauschbarem Akku ist das Smartphone* flexibel einsetzbar. Der Snapdragon 410 Quad-Core Prozessor bietet eine ausgewogene Performance für alle täglichen Aufgaben. Zudem ist die Rückseite des ZenFone Go leicht gebogen, wodurch es besonders angenehm in der Hand liegt. Über einen Knopf auf der Rückseite kann bequem die Lautstärke und Kamera reguliert werden. Schöne Urlaubserinnerungen in guter Qualität festhalten ist mit der 13 MP Kamera und 5 MP Weitwinkel-Frontkamera kein Problem. Das ZenFone Go bietet damit alle wichtigen Basisfunktionen und das zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Darüber hinaus sind die Änderungen aber eher überschaubar. Das neue ZenFone Go in der 2017er Version ist eher eine Weiterentwicklung als ein komplett eigenständiges Modell. ASUS hat die technischen Daten auf den aktuellen Stand gebracht und ansonsten am Setup eher wenig verändert. Die Stärken des neuen Gerätes sind daher auch schnell aufgezählt.

  • Beeindruckende Fotos dank 13 MP Kamera – tatsächlich sticht die neue Kamera mit der hohen Auflösung etwas hervor. Im Preisbereich von unter 200 Euro bekommt man normalerweise geringere Auflösungen. Das ZenFone Go scheint hier vor allem auf die Kamera zu setzen – bleibt abzuwarten, wie die Kunden darauf reagieren werden.
  • Flexibel mit Dual-SIM und wechselbarem Akku – Das sind durchaus positive Werte, aber natürlich kein Alleinstellungsmerkmal. Im Einsteiger-Bereich findet man diese Kombination sehr oft.
  • Bis zu 20 Tage Standy, bis zu 16 Stunden Gesprächszeit – Bei der Akkulaufzeit kann sich das neue Modell dagegen doch etwas abgrenzen. Die Werte lesen sich für ein Einsteiger-Gerät mit einem 5 Zoll Display* durchaus gut, die Akkuleistung von 2.600mAh sorgt an dieser Stelle dafür, dass die Geräte Ausdauer haben, die man sonst nur bei teureren Modellen findet.

Ansonsten findet man bei den technischen Daten Werte, die dem Preis angemessen sind:

  • Display*: 5 Zoll HD mit 720 x 1.280 Pixeln Auflösung
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 410 mit 1Ghz
  • Speicher: 2GB RAM / 16 GB interner Speicher (erweiterbar)
  • Betriebssystem: Android* 6.0 Marshmallow und ZenUI 3.0
  • Konnektivität: LTE, Dual-SIM
  • Kameras: 5 / 13 Megapixel
  • Akku: 2.600 mAh (wechselbar)

Android* 6.0 scheint etwas veraltet, immerhin ist Android* 7 bereits seit einigen Monaten auf dem Markt. Hier hätte man auch ohne Probleme gleich die neuste Android Version nutzen können. Aber scheinbar setzt auch ASUS darauf, dass man das neuste Android nur bei den teuren Modellen bekommt.

Der Kaufpreis für das neue Zenfone Go soll bei 179 Euro liegen – erfahrungsgemäß wird man die Modelle aber wahrscheinlich auch etwas preiswerter bekommen. Die Geräte sind in drei Farben (Schwarz, Weiß und Silber) erhältlich und können bereits im ASUS Shop bestellt werden. In den nächsten Tagen sollen sie auch im regulären Handel verfügbar sein.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.