C5TCKujUkAAmdNq

Huawei P10 und P10 max – ist das Design noch zeitgemäß?


Es gibt bereits einige Bilder zum neuen Huawei* P10* Topmodell und Evan Blass hat in den letzten Tagen auch noch ein neues Presse-Render Bild veröffentlicht, dass die Geräte von allen Seiten zeigt. Es scheint damit relativ klar, wie die neuen Flaggschiffe von Huawei* aussehen werden, wenn sie auf den Markt kommen.

Die Modelle sind damit durchaus schick und stylisch, allerdings ist die Formsprache selbst eher wenig markant und das könnte für ein Topmodell mittlerweile zu wenig sein. Lediglich die Rückseite enthält eine Merkmale, die das Gerät direkt erkennbar machen. Die doppelte Kamera und der Schriftzug Leica sind so bei keinen anderen Modellen zu finden, auch wenn der Anteil an Geräte mit Dual Lens Systemen zunimmt. Die Front dagegen sieht auch beim Huawei* P10* so aus, wie man sich derzeit ein Smartphone* vorstellt. Was fehlt sind allerdings individuelle Merkmale und damit könnt das gerät durchaus auch ein Handy von Samsung*, LG oder einem anderen Anbieter sein. Das es sich dabei spezifisch um das Huawei P10* handelt, werden wohl nur Experten erkennen.

Dazu scheint es in diesem Jahr einen Schritt bei der Weiterentwicklung der Smartphone*-Designs zu geben. Das Verhältnis von Bildschirm und Body wird bei vielen Modellen deutlich zugunsten des Displays ausfallen. Samsung* hat beim Galaxy S8* bereits gezeigt, dass man die Bildschirm deutlich größer machen wird und dafür auf die Ränder verzichtet. Wahrscheinlich wird Apple beim iPhone 8* in eine ähnliche Richtung gehen. Dazu ist zu erwarten, dass auch weitere Hersteller und Modelle mit diesem neuen Ansatz auf den Markt kommen werden.

Das Huawei P10* setzt im Vergleich dazu auf ein konventionelles Design. Die Rändern (besonders oben und unten) sind noch deutlich ausgeprägt und bieten nach wie vor Platz für den Home-Button. Huawei geht hier den Trend zu fast randlosen Geräten nicht mit und diese Entscheidung könnte ein Fehler sein. Immerhin definieren Samsung* und Apple mit dem neuen Design auch einen neuen Maßstab, wie Topmodelle in 2017 auszusehen haben und Huawei scheint dort derzeit nicht hinein zu passen. Oder umgekehrt gesagt: möglicherweise sieht das P10* nicht mehr so aus, wie man es von einem Topmodell in 2017 erwartet.

Verbraucher entscheiden sich derzeit beim Kauf eines Handys in vielen Fällen (neben der Marke) auch über das Design. Wenn es darum geht, ob man ein neues Handy braucht und welches Modell es werden kann, ist das Aussehen der Geräte ein wichtiger Faktor. Schicke Geräte verkaufen sich deutlich besser und eine Kombination aus hochwertigen Materialien und ein ansprechendes Äußeres toppt in vielen Fällen die technischen Daten der Geräte bei der Auswahl. Das Huawei P10* könnte in diesem Entscheidungsprozess einige Nachteile haben, wenn sich heraus stellt, dass die Käufer 2017 andere äußere Werte von einem Topmodell erwarten.

Allerdings ist dies natürlich noch nicht sicher, denn die Konkurrenz mit dem neuen Design ist bisher noch gar nicht auf dem Markt. Dazu hat Huawei mittlerweile viele treue Kunden, die weniger auf das Äußere setzen sondern mehr die Kombination aus Technik und günstigem Preis schätzen. Trotzdem bleibt die Frage: ist das Huawei P10 noch stylisch genug für 2017?



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.