faq-pixabay-cc0

Samsung Galaxy A3 2017 – Welche Simkarte nutzt das Gerät und wie legt man sie ein?


Samsung* Galaxy A3 2017 – Welche Simkarte nutzt das Gerät und wie legt man sie ein? – Das neue Samsung* Galaxy A3 ist in der 2017er Version seit Anfang Februar 2017 auf den Markt. Samsung* hat dabei die Modelle aus dem Vorjahr deutlich weiter entwickelt und mit mehr Technik versorgt.

Im Vergleich zu den Modellen aus dem Vorjahr gibt es daher einige Neuerungen:

  • USB Type-C Anschluss
  • Fingerabdruck-Scanner – die Vorgänger-Modelle hatten dieses Feature noch nicht, in 2017 setzt Samsung auch bei den A-Modelle auf einen Sensor im Home-Button, der die Fingerabdrücke scannt um die Geräte damit zu entsperren
  • IP 68 Zertifizierung – der Schutz vor Wasser und Staub ist ein Feature, das 2016 bei immer mehr Modelle zu sehen war. Nun bringt Samsung diesen Schutz auch in die Mittelklasse und setzt damit durchaus Maßstäbe für die Geräte der Konkurrenz.

Bei der Simkarte hat sich aber wenig verändert. Die Geräte nutzen auch 2017 die kleinste Form der Simkarte und setzen damit auf Nano-Sim Modelle. Diese sind mittlerweile bei fast allen Anbietern zu finden. Wer noch eine ältere (größere) Simkarte hat, kann diese in der Regel bei Fachhandel auf die korrekte Größe stanzen lassen.

Wie legt man die Simkarte beim Galaxy A3 ein?

Beim Einlegen der Simkarte in die Geräte gibt es auch kaum Unterschiede zu den A3 Modellen aus 2016. Im Video wird schön erklärt, wie es geht, man sollte sich auch nicht daran stören, dass hier das A5 genommen wurde – das A3 ist in dieser Beziehung baugleich.

Weitere Links zum Galaxy A3



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.