FireShot Screen Capture #059 – ‘Tablet Market Falls 9% in Q4 2016 with Apple, Samsung Down Double Digits’ – www_strategyanalytics_com_strategy-analyti

Tablet Markt: Apple und Samsung mit zweistelligen Verlusten

Der Tablet-Bereich wird für die beiden Marktführer Apple und Samsung* immer schwieriger, denn während beide Marken mit größeren Verlusten beim Marktanteil zu kämpfen haben, gibt es Konkurrenten wie Amazon, Lenovo oder auch Huawei*, die mit ihren Geräten deutlich besser bei den Kunden ankommen.

Strategy Analytics hat dazu neue Zahlen veröffentlicht, die den Verkauf von Tablets im 4. Quartal 2016 beleuchten und die Zahlen sehen für die beiden großen Marken nicht gut aus. Die Verkaufszahlen bei Apple sanken um etwa 3 Millionen Stück auf nur noch 13,1 Millionen Tablets, die in diesem Zeitraum abgesetzt wurden. Das entspricht einem Rückgang von fast 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bei Samsung* sind die Zahlen nicht ganz so dramatisch, aber auch dieses Unternehmen muss etwa 10 Prozent weniger Verkäufe verzeichnen. Im 4. Quartal 2016 wurden nur noch 8,1 Millionen Samsung*-Tablets verkauft, im Jahr zuvor waren es noch 9 Millionen Geräte gewesen.

Im Gegenzug dessen konnten Huawei* aber auch Amazon steigende Verkaufszahlen verzeichnen. Huawei* verdoppelte die Zahl der verkauften Geräte in diesem Quartal sogar. Amazon liegt mittlerweile beim Marktanteil im Tabletmarkt auf Platz 3, auch wenn der Abstand zu Samsung und Apple noch sehr groß ist. Trotzdem macht das Unternehmen mit den aktuellen Kindle Modellen vieles richtig.

Im Original heißt es dazu:

Peter King, Service Director, Tablet & Touchscreen Strategies service said, “Amazon has broken out of its unique seasonal patterns with the majority of its tablet sales occurring in Q4 to a more balanced approach all throughout the year, which speaks to the success of its low-cost, feature-rich Fire 7. While Amazon’s play is to bring more users into its ecosystem for incremental revenue, we believe other technology companies can mimic this success as the tablet still holds strong entertainment value.”

Die Zahlen als Grafik:

Insgesamt ist der Tablet Markt aber auch kein wachsender Markt mehr. Die Zahlen zeigen deutlich, dass die Verkäufe rückläufig sind und sich im Vergleich zum 4. Quartal 2015 sogar um fast 10 Prozent reduziert haben. Das bedeutet, dass insgesamt – über alle Anbieter und Modelle – mehr als 6 Millionen Geräte weniger verkauft wurden. Das ist ein Rückgang, der natürlich besonders an den beiden großen Anbietern nicht spurlos vorbei gehen kann.

Als weitere Faktor gibt es eine Art Strukturwandel auf dem Tablet-Markt. Die Kunden fragen zunehmen preiswerte Geräte nach, die im Bereich von um die 100 Euro kosten. HighEnd Modelle sind derzeit weniger gefragt. Den meisten Nutzern reichen einfache Geräte, mit denen man im Internet surfen kann und auf denen sich vielleicht noch das eine oder andere Game spielen lässt. Gerade die teure iPad Modelle (Apple setzt mittlerweile ja eher auf die Pro-Serie) sind damit bei vielen Nutzern aufgrund des Preises nicht mehr im Fokus und man greift lieber zu einem preiswerten Kindle.

Teilweise sind die Probleme aber auch hausgemacht. Sowohl Apple und auch Samsung sind eher zurückhaltend geworden, wenn es darum geht, neue Tablet-Modelle vorzustellen. Es gab 2016 in diesem Bereich wenig zu berichten und damit fehlen natürlich auch die Kaufanreize für die Kunden. Durchaus denkbar, dass eine progressivere Modellpolitik auch für bessere Zahlen gesorgt hätte. Es bleibt daher abzuwarten, wie die Unternehmen 2017 reagieren werden. Wahrscheinlich werden weder Apple noch Samsung den Tabletbereich kampflos der Konkurrenz überlassen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.