21-ks-pro_khiron_sigma

8 Zoll Top-Phablet mit Windows 10 – KS-PRO soll 2017 kommen


Topmodelle mit Windows 10 als Betriebssystem an Bord muss man derzeit mit der Lupe suchen. Microsoft* wollte angeblich mit neuen Surface Phones diesen Bereich abdecken, aber bisher gibt es noch keine Infos, ob und wann eventuell neue Modelle kommen.

In diese Lücke will nun ein neues Unternehmen vorstoßen. Khiron-Sigma sitzt in London und hat auf Indiegogo einen Crowdfunding-Kampagne gestartet, um zwei neue Phablets mit 8 Zoll Bildschirm und unter anderen Windows 10 als Betriebssystem auf den Markt zu bringen. Geplant sind dabei:

  • KS-PRO mit Windows 10
  • KN-PROID mit Android* 7

Ansonsten sind die Modelle baugleich.

Bei der Technik setzt das neue Unternehmen dabei auf die besten Komponenten, die es derzeit am Markt gibt. So soll ein Snapdragon 835 Prozessor für die Power sorgen (der unter anderem auch das Galaxy S8 antreiben wird) und dazu gibt es satte 8GB RAM und 128GB als als interner Speicher. Die Batterie ist mit 10.307mAh auch sehr großzügig dimensioniert.

Dazu (man kann es auf dem Bild gut erkennen) wird es ein klappbares Konzept geben. Die Geräte können im zusammengeklappten Zustand als normales Smartphone* genutzt werden. Wer mehr schreiben möchte, kann sie aber auch aufklappen und hat dann eine feste QWERTZ-Tastatur zur Verfügung. Dieses Konzept macht die Phablets aber natürlich auch etwas dicker – das KS Pro soll mit 1,6cm fast doppelt so dick sein wie normale Smartphones.

Die Geräte sollen dabei Ende 2017 bzw. Anfang 2018 auf den Markt kommen. Das Unternehmen schreibt dazu:

We believe that it is time for a class defining UMPC to emerge, tablets do not let you create in the same way as a computer does, now that mobile processing is powerful enough to run applications such as photoshop flawlessly without any code change Kmade the decision to produce and release the KS-PRO at CES2018

Preislich kann man sich aktuell am Crowdfunding beteiligen und bekommt die Geräte daher ab 450 Dollar. Das ist für die verbaute Technik ein wirklich guter Preis.

Allerdings ist bisher noch nicht sicher, ob die Modelle wirklich in die Produktion gehen werden. Die Hersteller haben ein Ziel von 300.000 Dollar gesetzt, die erreicht werden müssen, damit die Fertigung der Modelle beginnt. Davon sind bisher etwa 60.000 Euro erreicht – knapp 100 Unterstützer haben sich für die Kampagne gefunden. Es ist also noch ein relativ weiter Weg, bis das Ziel der Kampagne erreicht sein wird, allerdings läuft die Ausschreibung auch noch einen Monat. Wer sich dafür interessiert, kann hier beim Crowdfunding mitmachen.

Bleibt zu hoffen, dass die Macher ihr Ziel erreichen und es damit Ende 2017 wirklich ein neues interessantes Modell mit Windows 10 als Betriebssystem geben wird. Dazu ist es natürlich auch wünschenswert, dass es nicht zu Verzögerungen beim Bau der Modelle kommt. Man erinnere sich hier nur an die Turing Phone Geschichte, bei denen die Kunden fast ein Jahr länger als angekündigt warten musste, bis die Modelle fertig waren – und auch dann gab es massive Qualitätsprobleme. Bei KS PROID und KS PRO weist das Unternehmen aber darauf hin, dass man bereits Erfahrung drin hat, solche Produkte in den Markt zu bringen und das macht zumindest Hoffnung, dass man die Zeitpläne wird einhalten können.

 

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.