faq-pixabay-cc0

Huawei P10 und P10 Plus – WLAN Hotspot einrichten und Tethering nutzen


Huawei* P10* und P10* Plus – WLAN Hotspot einrichten und Tethering nutzen Die beiden Oberklasse-Smartphones* wurden kürzlich auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona vorgestellt. Das P10* ist für 599 Euro und das P10 Plus für 749 Euro, ab Mitte März beziehungsweise Anfang April, im Laden erhältlich. Das P10 Plus ist die „große Schwester“ und verfügt mit einem 5,5 Zoll Display* über den größeren Bildschirm als das P10. Außerdem bietet es eine höhere Akkuleistung und mehr Arbeitsspeicher. Ansonsten arbeiten beiden Smartphones* mit dem Kirin 955 Octa-Core-Prozessor und nutzen die 7.0 Nougat Version von Android*. Zudem verfügt sowohl das P10 als auch das P10 Plus über eine Dual-Hauptkamera mit 20 und 12 Megapixeln.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten sein Internet mit anderen Geräten zu teilen, in diesem Artikel liegt das Augenmerk auf der Einrichtung des Smartphones* zu einen mobilen Hotspot und dem USB-Tethering. Momentan sind weder für das P10 noch für das P10 Plus Handbücher online, deswegen wird auf die Beschreibungen aus dem Handbuch des P9 lite zurückgegriffen. Die Vorgehensweise ist höchstwahrscheinlich gleich oder unterscheidet sich nur marginal.

Einrichten eines WLAN-Hotspot beim Huawei P10 und P10 Plus

Für die Einrichtung geht man wie folgt vor:

  1. öffnet man das Menü „Einstellungen“
  2. berührt man den Punkt „Mehr“ und klickt zu „Tethering & mobiler Hotspot“
  3. berührt man „Mobiler WLAN-Hotspot“ und aktiviert anschließend den Schalter für WLAN-Hotspots
  4. berührt man „WLAN-Hotspot konfigurieren“, um den Namen des Hotspots, die Sicherheitseinstellung und das Kennwort anzuzeigen oder zu ändern. Abschließend klickt man auf „Speichern“

Die Netzwerk-SSID (Service Set Identifier) ist der Name des Hotspot. Diese ist standardmäßig der Name des Telefonmodells, dennoch kann man den Namen – siehe Punkt 4 – auch selbst ändern. Das Kennwort des Hotspot wird willkürlich vom Telefon geniert. Diese sind entsprechend schwer zu merken, es ist ratsam sich ein leicht zu merkendes, aber dennoch schwer zu erratendes Passwort auszudenken. Sowohl den Namen als auch das Passwort des Hotspot gilt es sich zu merken, um sich über andere Geräte mit diesem Hotspot zu verbinden.

Mobile Internetverbindung für einen Computer über USB-Tethering

Diese Funktion ist hilfreich, wenn beispielsweise die Internetverbindung des Computers nicht funktioniert. Zur Freischaltung dieses Features geht man wie folgt vor:

  1. schließt man das Telefon per USB-Kabel an den Computer an
  2. öffnet man das Menü „Einstellungen“
  3. berührt man den Punkt „Mehr“ und geht zu „Tethering & mobiler Hotspot“
  4. dann aktiviert man den Schalter „USB-Tethering“

Wichtige Informationen zum mobilen Hotspot und USB-Tethering

Zu beachten ist, dass beide Varianten auf das Datenvolumen des Mobilfunkvertrages zugreifen. Dementsprechend lohnt sich die Einrichtung nur bei Verträgen mit großen Datenvolumen. Sollte man außerdem Verträge mit einer Datenautomatik haben – sprich bei aufgebrauchten Datenvolumen wird zunächst automatisch ein weiteres Datenpaket gebucht – können sogar zusätzliche Kosten entstehen.

Die Nutzung von Tethering oder der Betrieb eines mobilen Hotspots ist in manchen Fällen vom Mobilfunkanbieter vertraglich untersagt. Dementsprechend ist es hilfreich vorher die AGBs des Anbieters zu lesen, um sicherzugehen, dass man die vertragliche Vereinbarungen nicht verletzt. Die AGBs sind jedoch nicht das größte Risiko beim mobilen Hotspot. Das Verhalten der Nutzer stellt ein wesentlich größeres Risiko da. Aufgrund der Störerhaftung kann ein Hotspotbetreiber für das Verhalten der Nutzer haftbar gemacht werden. Dementsprechend sollte man für den Hotspot immer ein Passwort verwenden, um nur autorisierten Nutzern den Zugriff zu ermöglichen.

Weiter Links zu Huawei P10 und P10 Plus



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.