iphone7concept2

iPhone 8 – Start im September möglicherweise nur in geringen Stückzahlen


Das iPhone 8* wird auch in diesem Jahr voraussichtlich wieder im September auf den Markt gebracht, allerdings könnte es in diesem Jahr sein, dass die Lieferprobleme zum Marktstart deutlich größer ausfallen, als man es normalerweise gewohnt ist. Davon gehen zumindest die Anlaysten Blayne Curtis, Christopher Hemmelgarn, Thomas O’Malley und Jerry Zhang von Barclays aus.

Hintergrund ist dabei, dass sich Apple in diesem Jahr für einige Neuerungen entschieden hat. Unter anderen soll das neue iPhone 8 mit einem neuen 5,8 Zoll Display* mit deutlich kleineren Rändern und leichten Abrundungen an den Kanten kommen. Das neue Gerät könnte damit in der Formsprache an das neue LG G6 und das Samsung* Galaxy S8* erinnern. Allerdings ist die Fertigung dieses neuen Designs deutlich aufwendiger als bisher und daher gehen die Analysten davon aus, dass die Modelle zum September noch nicht in der Stückzahl vorliegen, die man aus den letzten Jahren kennt. Im Original heißt es:

Suppliers generally had good things to say about the upcoming iPhone 8* launch (for our purposes iPhone 7s, iPhone 7s Plus, and iPhone Pro) as new features drive a more complicated manufacturing process and higher ASPs. We now believe that all three devices will feature wireless charging and will all be launched in the normal September timeframe, although the majority of iPhone Pro volumes may not be available until Q4

Dazu kommt, das auch andere technische Komponenten, von denen man ausgeht, dass sie im iPhone 8* verbaut werden, möglicherweise noch nicht in der erforderlichen Stückzahl vorliegen. Vor allem die Module für das drahtlose Laden könnten eine Engstelle im Fertigungsprozess werden. Allerdings ist bisher noch unklar, wie sicher die Vorhersagen genau sind. Apple weiß natürlich auch, wie groß der Andrang auf die neuen Geräte sein wird und dürfte alles in Bewegung setzen, um die Lieferzeiten zum Start nicht zu lang werden zu lassen.

Die Neuerungen beim iPhone 8

Insgesamt soll es 2017 drei Modelle der neuen iPhone Generation geben. Geplant sind dabei:

  • iPhone 7s mit 4,7 Zoll Display* und TFT-LCD Bildschirm
  • iPhone 7s mit 5,5 Zoll Display* und TFT-LCD Bildschirm
  • iPhone 8 mit 5,8 Zoll Display* und AMOLED Bildschirm

Dabei soll allerdings nur das iPhone 8 mit 5,8 Zoll die meisten Neuerungen bekommen und als Technologieträger fungieren. Dazu sollen auch die Ränder deutlich kleiner werden und der Homebutton komplett verschwinden. Damit gäbe es auch keinen separaten Button mehr, um die Geräte zu entsperren. Stattdessen wäre wohl ein Bereich des Display* (oder vielleicht auch das gesamte Display*) mit der entsprechenden Sensor-Technik ausgerüstet um Fingerabdrücke zu erkennen. Das Auflegen des Fingers auf den entsprechenden Display-Bereich würde dann die Geräte entsperren wie bisher der Home-Button. Laut Digitimes soll diese neue Technik von TSMC hergestellt werden. Allerdings schreibt man dort auch, dass die neue Technik derzeit noch Probleme bei der Massenfertigung macht und daher die Produktion der iPhone 8 Modelle in größeren Stückzahlen wohl erst im September beginnen kann. Das wäre vergleichsweise spät, denn in der Regel stellt Apple die neuen Modelle im September bereits vor. Möglicherweise deutet dies darauf hin, dass sich das iPhone 8 in diesem Jahr etwas verzögert.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.