Sony Xperia L1 Presse

Sony Xperia L1 – Einsteiger-Modell mit 5,5 Zoll Display

Während andere Anbieter wie HTC das Segment der preisgünstigen Modelle derzeit eher meiden, scheint man bei Sony hier nach wie vor große Chancen zu sehen. Mit dem Xperia L1 hat man dabei direkt eine neuer Einsteigerklasse geschaffen, die sich vor allem an Kunden richten soll, die eher auf preisgünstige Smartphones setzen.

So ganz billig wird das Xperia L1 aber nicht werden, denn mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 200 Euro liegt das Gerät eher im Bereich der unteren Mittelklasse. Der Einstiegspreis bei Smartphone* liegt derzeit eher bei 70 bis 100 Euro, beispielsweise hat Lenovo mit dem neuen Lenovo B erst ein Gerät in diesem Preisbereich auf den Markt gebracht.

Sony setzt daher mit diesem Modell eher auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Das erkennt man sowohl beim Display*, das bei einer Größe von 5,5 Zoll immerhin eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln bietet und auch an der Kamera, die mit 13MP eine für diesen Preisbereich gute Auflösung bietet und auch HDR Aufnahmen unterstützt. Sony selbst schreibt zu neuen Kamera:

Die 13 Megapixel-Kamera des Xperia L1 mit schnellem Autofokus hält jedes Erlebnis gestochen scharf fest. Die Frontkamera mit einer Auflösung von fünf Megapixeln stellt zudem sicher, dass perfekte Selfies gelingen. Auf dem 5,5“ großen Display* des Xperia L1 lassen sich die Bilder und Videos von unvergesslichen Momenten sowohl zu Hause als auch unterwegs entspannt genießen. Dank des edlen Designs sieht das Xperia L1 nicht nur gut aus, sondern liegt auch angenehm in der Hand.

Darüber hinaus sind die technisch Daten des Xperia L1 aber eher solide als aufregend. Für Leistung sorgt der Quad-Core-Prozessor MT6737 mit bis zu 1,45 GHz und dazu gibt es 2GB RAM. Der interne Speicher umfasst 16GB und kann mit bis zu 256GB weiterem Speicherplatz aufgerüstet werden. Interessant ist eher der NFC Chip, der im Gerät verbaut wurde und den es teilweise bei etwas teureren Geräten noch nicht gibt. Der Akku bietet eine Leistung von 2.620 mAh. Das erscheint aufgrund des großen Displays etwas wenig, könnte aber mit den Stromsparfunktionen durchaus für eine gute Leistung stehen. Wie sich die Geräte in der Praxis schlagen werden und wie lange die Laufzeiten sind, muss sich aber erst noch zeigen.

Besonders erfreulich: als Betriebssystem setzt Sony direkt auf Android* 7. Bei anderen Herstellern muss man sich bei günstigen Modellen oft mit Android* 6 begnügen. Sony geht hier einen anderen Weg und bietet auch im Einsteigerbereich gleich die aktuelle Android*-Software an.

Beim Design orientiert sich das L1 an der eckigen Formensprache der teureren Xperia Modelle. Fans werden also auf den ersten Blick erkennen, dass es sich um ein Sony Xperia Modell handelt. Insgesamt ist das Design aber wenig spektakulär und kommt ohne größere Highlights aus.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.