C9d6D17WAAA0w8J

HTC U Ocean – erste Bilder geleakt


HTC hat bereits einige Modelle aus der neuen HTC U Serie gelauncht. Das neue Topmodell (das derzeit unter dem Codenamen HTC U Ocean entwickelt wird) wird aber noch geheim gehalten und daher sind die Bilder, die Evan Blass am Wochenende veröffentlicht hat, die ersten Aufnahmen des neuen Gerätes.

Prinzipiell sind die Fotos dabei wenig aufregend, man erkennt aber sehr gut, dass HTC offensichtlich die aktuellen Trends im Smartphone* Bereich nicht mit gehen will. So setzt das Unternehmen auch bei neuen HTC U auf vergleichsweise große Rändern. Bei LG G6 oder dem Galaxy S8* (sowie wohl auch dem neuen iPhone 8*) wurden bzw. werden die Ränder deutlich verkleinert, um mehr Platz für das Display* zu schaffen. Bei HTC nutzt man dagegen immer noch ein Display*, das im Vergleich zu den Rändern eher klein ausfällt.

Auch bei der Kamera macht HTC die Trends nicht mit. Statt Dual Lens Technik, die man mittlerweile bei sehr vielen Topmodellen findet, setzt das Unternehmen auf eine normale Kamera, die mit nur einem Objektiv ausgestattet ist. Das muss kein Hinweis auf weniger Qualität sein, denn Samsung* hat gezeigt, dass man auch mit nur einer Linse die beste Kamera am Markt produzieren kann. Trotzdem ist es schon auffällig, das HTC die meisten Trends nicht mit machen will.

Die Neuerungen beim HTC U Ocean sollen stattdessen an anderer Stelle liegen.  HTC hat den Rahmen der Modelle mit Sensortechnik ausgestattet. Damit soll der Rahmen nicht nur für Stabilität sorgen, sondern man kann damit auch die Geräte steuern ohne das Display* oder die Tasten nutzen zu müssen. Das Unternehmen nennt diese Technik Edge Sense und möchte auf diese Weise eine Neuerung einführen, die es bei den anderen Herstellern so noch nicht gibt. Bei Androidheadlines schreibt man zu der neuen Technik:

We’ve heard about the feature before, but according to Android* Headlines, which received an internal document from HTC, the HTC U will sport side bezels that detect force: a short squeeze for one action and a long squeeze for another. The feature is called ‚Edge Sense‘ and, used right, has the potential to be quite interesting — as long as app developers support it.

Wie sich das genau in der Praxis darstellt und ob das Konzept wirklich eine Alternativ ist, muss sich aber erst noch zeigen.

Bisher gibt es leider noch keine Infos, wann das Gerät auf den Markt kommen soll. Die meisten Informationen sprechen aber von einer Vorstellung der neuen Modelle Ende April und dem Marktstart im Mai 2017. Das wäre also gar nicht mehr so viel Wartezeit.

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.