iphone-8-schematics-leak

iPhone 8 – Schema-Zeichnungen aus der Entwicklung aufgetaucht


Auf Weibo sind neue Zeichnungen für das kommende iPhone 8* aufgetaucht, die angeblich direkt aus den Laboren von Foxconn (dem Produzenten für die neue Modelle) stammen sollen und schematisch zeigen, wie das neue iPhone 8* in 2017 aufgebaut sein soll. Auch wenn es sich dabei nur um Entwickler-Versionen in einem wahrscheinlich recht frühen Stadium handelt, sind die gezeigten Details und Ansätze doch sehr interessant:

  • Apple setzt beim iPhone 8* ebenfalls auf ein Design mit sehr wenig Rand, so dass der Touch ID Button wohl wegfällt. Damit ähnelt das Gerät den aktuellen Galaxy S8 und LG G6 Modellen, die ebenfalls auf dieses Design setzen
  • auf der Rückseite gibt es wieder eine Dual Lens Kamera, wobei allerdings nicht klar ist, ob diese 2017 für alle Modelle zur Verfügung stehen wird (und ob es überhaupt mehrere Versionen des iPhone 8 geben wird)
  • der Touch ID Sensor ist auf die Rückseite gewandert und wurde dort mittig angebracht. Offensichtlich hat es Apple doch nicht geschafft, diesen Sensor in das Display* zu integrieren
  • der Kamera-Bubble auf der Rückseite ist nach wie vor zu finden

Bei der Betrachtung dieser Details sollte man aber im Hinterkopf behalten, dass es sich um eine Entwickler-Version handel. Das EVT in der Zeichnung steht wahrscheinlich Engineering Validation Test und die 3 für den dritten Durchgang. Es ist also ein Ausschnitt aus dem Entwicklungsprozess, bei dem Foxconn seine Meinung abgeben konnte, ob man die Modelle so realistisch bauen kann. Dies muss also noch nicht die letzte Version des iPhone 8 sein und es kann bis zum finalen Entwurf noch einige Änderungen geben. Wenn Foxconn beispielsweise sagt, der TouchID Sensor ist an dieser Stelle nicht realisierbar, weil er sich mit anderen Sachen überschneidet, wird man dafür einen anderen Platz finden müssen. Der Entwurf zeigt aber in jedem Fall, in welche Richtung gehen will und wahrscheinlich wird man größere Änderungen (beispielsweise bei der Vorderseite) auch nicht mehr vornehmen.

Was bisher zum iPhone 8 spekuliert wurde

In diesem Jahr soll allerdings das iPhone 8 mit 5,8 Zoll die meisten Neuerungen bekommen und als Technologieträger fungieren. Dabei sollen auch die Ränder deutlich kleiner werden und der Homebutton komplett verschwinden. Damit gäbe es auch keinen separaten Button mehr, um die Geräte zu entsperren. Stattdessen wäre wohl ein Bereich des Display* (oder vielleicht auch das gesamte Display*) mit der entsprechenden Sensor-Technik ausgerüstet um Fingerabdrücke zu erkennen. Das Auflegen des Fingers auf den entsprechenden Display*-Bereich würde dann die Geräte entsperren wie bisher der Home-Button. Laut Digitimes soll diese neue Technik von TSMC hergestellt werden.

Zukünftig könnte es sein, das Apple gar nicht mehr auf Fingerabdrücke setzt. Das Unternehmen arbeitet angeblich an einer 3D Sensor Technik, mit der sich Nutzer direkt über die Kamera identifizieren lassen. So soll die neue Technik auf Infrarot Basis arbeiten und einen 1.4 Megapixel IR Sensor haben. Die Frontkamera selbst kommt dabei von Sony, der IR Sensor wird von Foxconn/Sharp hergestellt. Im iPhone 8 soll der neue Sensor vorerst nun in der Frontkamera zum Einsatz kommen. Für zukünftige Modelle könnte es diesen Sensor aber auch in der Hauptkamera geben. Möglicherweise kann man dann damit auf die Dual Lens Kamera verzichten und die gleiche Effekte mit nur einem Objektiv bekommen. Die neue Kamera soll mit dem Sensor auch in der Lage sein, ein 3D Selfie aufzunehmen, so dass man beispielsweise für Augmented Reality Anwendungen ganz neue Möglichkeiten bekommt.




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar