Samsung Galaxy S8 – so viele Vorbestellung wie noch nie


Im Vorfeld waren sich viele Experten nicht sicher, wie die neuen Galaxy S8* Modelle beim Kunden angekommen würde und ob die Probleme mit dem Note 8 dem Unternehmen nicht möglicherweise die Verkaufszahlen verhageln würden. Das hat sich nicht bestätigt, denn wie Samsung* mittlerweile angegeben hat, konnten die Zahlen für die Vorbestellung beim Galaxy S8* weltweit überzeugen und liegen deutlich über den Zahlen, die man beim (ebenfalls bereits sehr erfolgreichen) Galaxy S7 hatte.

Nach Angaben von Samsung* Electroniccs US Chef Tim Baxter nannte dabei die Zahl von 30 Prozent Wachstum bei den Vorbestellungen im Vergleich zum Galaxy S7 im Vorjahr. Das wäre dann der beste Start eines Smartphones, den es bei Samsung* je gab.

Im Orignal beim CNBC heißt es dazu:

„At Samsung, we believe it is a privilege to make groundbreaking products that are enjoyed by millions, and have recommitted ourselves to innovate, not only with new products and services, but also in process,“ Samsung Electronics America president and chief operating officer Tim Baxter said.

„The Galaxy S8* and S8+ are a result of that recommitment and the market has responded – with a more than 30 percent year-over-year growth in pre-orders versus the record pre-orders we had with Galaxy S7, making it our best ever.“

Das Unternehmen scheint also sowohl mit dem Galaxy S8 als auch mit dem S8+ einen Nerv bei den Kunden getroffen zu haben. Vor allem das neue Design macht die Geräte deutlich interessanter, da es (bis auch das Galaxy S6*) derzeit diese Formsprache auf dem deutschen Markt nicht gibt. Auch der höhere Preis scheint die Kunden nicht abgehalten zu haben, die neuen Modelle vorzustellen. Insgesamt kann man also zumindest für den Start sagen, das Samsung alles richtig gemacht hat.

Es bleibt natürlich abzuwarten, wie sich die Verkaufszahlen über die Zeit entwickeln werden. Vielleicht konnte Samsung nur zum Start viele Fans aktivieren und die Verkäufe lassen dann nach, weil die Gerät für den breiten Markt dann doch zu teuer sind. Bisher gibt es aber dafür zumindest noch keine Anzeichen und man kann also recht wahrscheinlich davon ausgehen, dass sich die Verkaufszahlen auch im Laufe des Jahres 2017 so weiter entwickeln werden. Es könnte also insgesamt gesehen ein sehr gute Jahr für die Smartphone*-Sparte von Samsung werden. Das könnte auch den finanziellen Schaden durch das Galaxy Note 7 wieder wette machen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.