Home Allgemein Samsung: Tizen Sicherheitslücke betrifft Samsung SmartTV und Wearables nicht

Samsung: Tizen Sicherheitslücke betrifft Samsung SmartTV und Wearables nicht

von Bastian Ebert

Vor einigen Tagen gab es ziemliche Verunsicherung, weil ein Sicherheitsexperte das Betriebssystem Tizen (das auch auf vielen Samsung* Geräten läuft) näher untersucht hatte und dabei mehrere Sicherheitsprobleme fand. Über diese Lücken war es möglich, Schadecode aufzuspielen und Root-Rechte auf den betroffenen Geräten zu bekommen.

Mittlerweile hat man sich bei Samsung* mit diesen Problemen befasst und kann zumindest für die eigenen Geräte Entwarnung geben. Im Original von Samsung* heißt es:

Die angeblichen Sicherheitsschwachstellen bei Samsung Smart TVs, die auf einen bestimmten Tizen Open Source Code zurückzuführen sind, wurden vom Samsung Visual Display Business Security Team bereits genau analysiert. Wir können nun bestätigen, dass Samsung Smart TVs nicht von diesen vermeintlichen Sicherheitslücken betroffen sind.

Wearables von Samsung sind ebenfalls nicht von der vermeintlichen Sicherheitslücke betroffen.

Wir arbeiten jeden Tag intensiv daran, die Privatsphäre unserer Kunden zu schützen und überwachen kontinuierlich alle sicherheitskritischen Aspekte unserer Produkte und Plattformen. Der Schutz der Privatsphäre unserer Kunden und die Sicherheit unserer Geräte haben bei Samsung oberste Priorität.

Damit haben die Nutzer von Samsung TV und auch von Wearables des Unternehmens die Sicherheit, dass Angriffe über die gefundenen Schwachstellen bei ihnen nicht möglich sind.

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren