windows-10-mobile-phone-0001

Windows 10 mobile – diese wenigen Smartphones erhalten das Creators Update


Bei den meistens PC im Desktop Bereich dürfte die neuste Version von Windows 10 bereits angekommen und installiert sein. Im mobilen Bereich gibt es ebenfalls Neuigkeiten dazu, allerdings weniger positive. Microsoft* hatte bereits angekündigt, dass man das neue Update nur noch auf wenigen aktuellen Geräten ausrollen wird. Nun ist auch offiziell, welche Handys, Smartphones* und andere Endgeräte das sein werden. Die Liste ist dabei eher kurz.

Die offizielle Auswahl der Geräte, die das Creators Update bekommen:

  • HP Elite x3
  • Microsoft* Lumia 550
  • Microsoft* Lumia 640/640XL
  • Microsoft Lumia 650
  • Microsoft Lumia 950/950 XL
  • Alcatel IDOL 4S
  • Alcatel OneTouch Fierce XL
  • SoftBank 503LV
  • VAIO Phone Biz
  • MouseComputer MADOSMA Q601
  • Trinity NuAns NEO

Damit endet wohl auch offiziell der Support für alle Geräte, die hier nicht mehr mit aufgeführt sind. Früher oder später erhalten die fehlenden Modelle auch keinen Zugang zum Insider-Programm für neue Windows Versionen mehr. Im Blogpost von Microsoft heißt es als Erklärung und Begründung dazu:

We recognize that many Insiders will be disappointed to see their device is no longer supported. We looked at feedback from our Windows Insiders and realized that we were not providing the best possible experience for our customers on many older devices. That helped us determine which devices we support for the Windows 10 Creators Update. We are continually listening to your feedback to provide the best experience for ALL of our customers.

Damit entwertet das Unternehmen natürlich eine ganze Reihe von an sich noch komplett funktionsfähigen Geräte. Diese können natürlich nach wie vor weiter genutzt werden, haben aber keinen Zugang mehr zu den aktuellen Versionen und werden damit früher oder später zu einem Sicherheitsproblem. Dazu muss man sich natürlich fragen, ob es sich noch lohnt auf eines der aktuellen Modelle zu setzen (die das Update bekommen haben). Wenn Microsoft weiterhin so restriktiv in der Update-Politik ist, kann es durchaus sein, das diese Modelle beim nächsten Update gegen Ende des Jahres nicht mehr mit bedacht werden.

Bei einigen der aktuellen Modelle scheint es dazu Probleme beim Update zu geben, wie das Unternehmen ebenfalls in diesem Blogpost schreibt. Betroffen ist beispielsweise das IDOL 4S von Alcatel. Im Original heißt es dazu:

UPDATE: We’re seeing that some small percentage ~0.1% of eligible Mobile devices, including variants of the Alcatel IDOL 4S, are not being offered Build 15204. We’re working on updating the targeting to include them for the next flight.

Besitzer dieser Modelle brauchen also noch etwas mehr Geduld, sollen aber die neuen Versionen auf jeden Fall auch bekommen.

 

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.