faq-pixabay-cc0

Screenshots vom Amazon Fire TV und Fire TV Stick erstellen – So geht´s


Screenshots vom Amazon Fire TV und Fire TV Stick erstellen – Irgendwann kommt einmal der Moment bei dem ein Screenshot* nötig wird oder praktisch wäre. Viele Geräte bieten hierzu relativ einfach die Möglichkeit einen solchen zu erstellen. Bei Tablet oder Smartphones* zum Beispiel, drückt man meist einfach nur zwei Tasten gleichzeitig und der Screenshot* ist fertig. Doch bei Fernsehgeräten ist das Unterfangen nicht so unkompliziert und oft greift man deshalb zum einfachsten Weg und fotografiert das Fernsehbild ab. Das ist in der Regel schwierig, da das Display* von Fernsehgeräten stark spiegelt und man neben dem eigentlichen Inhalt des Bildschirms auch gleich alles andere mit auf dem Foto hat, inklusive einem gespiegelten Selbst. Zumal das Ganze amaturhaft wirkt.

Folglich stellt das Erstellen eines Screenshot* auch beim Fire TV eine Herausforderung dar. Beim Fire TV ist leider keine dedizierte und per Knopfdruck zugängliche Screenshot Funktion mit eingeschlossen. Dennoch gibt es auch hier die Möglichkeit relativ unkompliziert Screenshots von Fire TV und Fire TV Stick zu erstellen. Alles was man hierzu braucht ist neben dem Fire TV, noch einen Rechner oder Notebook und eine kostenlose Software.

Screenshots vom Amazon Fire TV oder Fire TV Stick mit der Software adbLink erstellen

Die kostenlose Software mit dem Namen adbLink (früher adbFire) ist dabei der Schlüssel zur erfolgreichen Erstellung eines Screenshoots vom Amazon Fire TV und Fire TV Stick. Die Software lässt sich direkt vom Entwickler für Windows, Linux und OS X hier herunterladen. Man sollte vor der Installtion der Software nicht gleich zurückschrecken und damit die Möglichkeit abtun. Die Einrichtung der Software ist in wenigen Sekunden erledigt und später die Erstellung der Screenshoots kinderleicht.

Was ist adbLink?

AdbLink ist eine Companion Software für alle Geräte, auf denen Android* Kodi läuft und deshalb praktisch für Fire TV und Fire TV Stick, auf denen kein Kodi läuft. Die Software wird im Allgemeinen dazu verwendet, APK Dateien auf dem Fire TV zu installieren, die nicht über den Amazon App Store erhältlich sind. Zum Beispiel der beliebte Mediacenter Kodi (XBMC) oder jede andere App, die sich auf dem Fire TV nutzen lässt. Zudem erlangt man mit adbLink volle Zugriffsrechte auf dem Fire TV. Praktisch, denn mit diesen Root Rechten ausgestattet, kann man somit auf das Dateisystem des Fire TV zugreifen und so verschiedene File Management und Tuning Operationen ausführen. Die Features findet man auf der Website des Entwicklers.

Zur Nutzung der Software Fire TV vorbereiten

Bevor man das Feature von adbLink nutzen kann, muss hierzu zunächst einmal eine kleine Einstellung beim Fire TV vorgenommen werden. Dazu einfach auf dem Fire TV zu Einstellungen -> System -> Entwickleroptionen navigieren. In den Entwickleroptionen findet man an erster Stelle den Punkt ADB-Debugging. Dieses muss nun eingeschaltet werden, damit ADB-Verbindungen über das Netzwerk aktiviert werden können. Sonst kann adbLink auf Fire TV nicht zugreifen.

Einmal bereits in den Systemeinstellungen des Fire TV, sollte man sich als nächstes die IP-Adresse des Gerätes notieren. Diese wird später bei der Einrichtung von adbLink benötigt. Die IP-Adresse des Fire TV findet sich unter Einstellungen -> System -> Info -> Netzwerk. Damit ist der erste Schritt erledigt.

adbLink installieren und einrichten

Nun muss natürlich die kostenlose Software auf dem Desktop PC oder Notebook installiert werden. Aufjedenfall sollte das Gerät, auf dem adblink installiert wird, über das Netzwerk mit Fire TV oder dem Fire TV Stick erreichbar sein, sodass beide Geräte miteinander kommunizieren können.

Nach der Installation von adblink gilt es zunächst einmal die Software auszuführen und ein neues Device anzulegen. Dazu einfach nach Ausführung der Software auf die Schlatfläche „New“ klicken und im Feld „Description“ einen frei wählbaren Namen (bspw. Amazon Fire TV 4K) für Fire TV eingeben. In das dazugehörige Feld „Address“ gibt man nun die zuvor notierte IP-Adresse des Fire TV ein. Alle anderen Felder bleiben so wie sie sind. Mit einem Klick auf „Save“ ist schließlich ein neues Device angelegt und die Einstellungen damit gespeichert.

Jetzt müsste in der Dropdown Box „Current Device“ das eben angelegte Gerät zu sehen sein. Sind mehrere Geräte angelegt, dann können diese hierüber ausgewählt werden. Als Letztes gilt es nur noch auf „Connect“ zu klicken, sodas sich die adbLink Software mit dem Fire TV verbinden kann. War die Verbindung erfolgreich, dann müsste die IP-Adresse des Fire TV-Geräts im Feld „Connected Devices“ zu sehen sein. Ist dies der Fall, dann wurde erfolgreich eine Verbindung zwischen dem PC oder Notebook mit dem Fire TV hergestellt und es kann das eigentliche Ziel in Angriff genommen werden, nämlich die Erstellung eines Screenshots auf dem Fire TV.

Screenshots auf Knopfdruck erstellen

Mit der Installation und der erfolgreichen Verbindung von Fire TV und adbLink ist die Erstellung eines Screenshots nun relativ einfach. Hierzu findet man in adbLink den Button „Screencap“ und mit einem Klick hierauf, macht die Software einen Screenshot vom gesamten Fire TV Screen, der aktuell auf dem Fernseher angezeigt wird. Nachdem der Screenshot erstellt wurde, zeigt adbLink diesen mit einem kleinen Popup Fenster an, damit die erfolgreiche Erstellung des Screenshots bestätigt werden kann. Gespeichert wird der Screenshort auf dem PC oder Notebook, auf dem die adbLink Software installiert ist.

In den Grundeinstellungen von adbLink legt die Software die Screenshots meist im Verzeichnis c:/Benutzer/Benutzername ab. Natürlich kann dieses auch geändert werden, dass geht über die Schaltfläche „Edit“. Dort werden die Eigenschaften des angelegten Fire TV bearbeitet. Unter „Pull Folder“ findet man die Einstellungen für den Ablageort der Screenshots. Grundsätzlich werden die Screenshots m PNG-Format abgelegt und können später aber von jedem beliebigen Bildbearbeitungsprogramm verarbeitet werden.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.