Galaxy Note 8

Galaxy Note 8 – 1000 Euro Preis und Fingerabdruck-Scanner doch hinten


Update: Mittlerweile hat sich leider auch bestätigt, dass beim Note 8 der Fingerabdruck Scanner nicht in das Display* integriert wird. Die Technik war noch nicht ausgereift genug. Stattdessen wird auch beim Note 8 der entsprechende Sensor auf der Rückseite angebracht – allerdings wohl nicht mehr so ungünstig wie beim Galaxy S8*.

Bis zum offiziellen Marktstart des Galaxy Note 8 werden noch einige Wochen vergehen, Evan Blass hat aber auf Twitter mittlerweile sowohl den Preis als auch ein mögliches Start-Datum geleakt und gewöhnlich ist er bei solchen Daten recht zuverlässig. Demnach wird das Note 8 nochmal teurer als der Vorgänger. Das war aber leider auch nicht anders zu erwarten, denn bereits das Galaxy S8* machte einen deutlich Preissprung und das Note 8 setzen beispielsweise auf die gleiche teure Technik beim Display* und dem Rahmen. Daher geht Evan Blass von folgenden Daten aus:

  • Der Preis für das Samsung* Galaxy Note 8 soll in diesem Jahr zum Start bei 999 Euro liegen und erreicht damit fast die Marke von 1000 Euro. Das Modell wäre damit das teuerste reguläre Samung-Smartphone* bisher und würde nochmal 100 Euro teurer sein als das Galaxy S8*+.
  • Der Marktstart der neuen Modelle soll in der zweiten Hälfte des Septembers erfolgen. Ein genaues Datum nennt Blass aber leider nicht. Damit scheinen sich aber die Gerüchte über eine frühe Vorstellung (eventuell sogar bereits Ende August) nicht bestätigt zu haben. Das Note 8 könnte damit nach dem Apple iPhone 8* auf den Markt kommen.

Bleibt abzuwarten, ob sich der Preis von knapp 1.000 Euro wirklich bestätigt und wie dann die Kunden darauf reagieren werden. Die Technik selbst (zumindest das, was wir derzeit bereits dazu vermuten) scheint den Preis durchaus Wert zu sein. Es könnte aber durchaus sein, dass sich die Modelle mittlerweile in einem Bereich bewegen, in dem viele Nutzer dann doch auf eine etwas billigere Alternative setzen.

Die neuen Features und Daten des Note 8

Mittlerweile gibt es auch Leaks, die einen Blick auf die verbaute Technik erlauben. So wird das Galaxy Note 8 natürlich mit dem Infinity Display* kommen, dass man von Galaxy S8* her kennt. Allerdings soll die Größe bei 6,3 Zoll liegen und das Format wäre damit wohl 18.5 zu 9. Im Vorfeld war teilweise auch von 6,4 Zoll die Rede gewesen. Es bleibt also abzuwarten, wie groß das Display* beim Note 8 tatsächlich ausfallen wird, es scheint aber schon fest zu stehen, dass es auf jeden Fall größer wird als das Display* beim Galaxy S8*+. Dazu gibt es einen Dual Lens Kamera, die noch weiter verbessert wurde. Es scheint, das Samsung* beim Note vor allem auf die Kameratechnik setzt.

Leider werden die Note 8 Modelle wohl nicht sofort mit Android* 8 auf den Markt kommen, sondern wohl zumindest zuerst mit Android* 7.1 und der Samsung* UI ausgestattet sein. Man kann aber davon ausgehen, dass Samsung* daran arbeitet, für das Note 8 Android* O so schnell wie möglich zur Verfügung zu stellen.

Dazu ist natürlich auch wieder Bixby mit an Bord. Allerdings funktioniert der Sprachassistent von Samsung* nach wie vor nicht in Deutschland und wahrscheinlich wird er auch zum Marktstart des Note 8 nicht einsetzbar sein. Gerade deutsche Nutzer werden also von diesem Feature zumindest am Anfang noch nicht viel haben.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.