Galaxy-S8-plus-Rose-Pink_main_1

Galaxy S8 – nun auch offiziell in Pink

Es hatte sich durch einige Gerüchte und Leaks bereits angekündigt, nun ist es offiziell: Samsung* wird für das Galaxy S8*+ eine weitere Farbe einführen und setzt wieder auf Pink (“Rose Pink”) als neue Variante. Wem also die aktuellen Modelle bisher noch zu dezent gefärbt waren, kann nun in die vollen gehen. Allerdings werden die Geräte nicht in allen Regionen verfügbar sein. Zum Start gibt es das pinke Galaxy S8+ in Süd-Korea und Taiwan, es soll aber auch in ausgewählten Märkten darüber hinaus angeboten werden. Ob Europa und Deutschland auch zu diesen Märkten gehören werden, hat das Unternehmen aber leider noch nicht bekannt gegeben.

Das Unternehmen schreibt dazu:

Inspired by nature, the new hue envelops the device, creating a sense of unity and fluidity between the glass and metal of the phone’s body. The Rose Pink color itself is simultaneously sophisticated and modern, adding to the overall aesthetics of the device, intensifying the depth of its design. Featuring a sleek, bezel-less design that flows over the phone’s sides, the Galaxy S8*+ incorporates cutting edge mobile technologies that enhance the user experience. Included among these features are its immersive Infinity Display*, unified UX, Dual Pixel camera and Bixby intelligent interface.

Darüber hinaus wird es die Farbe aber nur für das Galaxy S8*+ 64GB Variante geben. Die normalen Galaxy S8 müssen also darauf verzichten. Umgekehrt heißt das natürlich auch, dass man für ein Galaxy S8+ in Pink etwas tiefer in die Tasche greifen und die teurere Version wählen muss.

An der Technik hat sich durch die neue Farbe nichts geändert. Man bekommt nach wie vor die Modelle mit dem neuen und größeren Infinity Display*, das auf weniger Rändern und mehr Bildschirmfläche setzt. Dazu gibt es den schnellen Snapdragon 835 Prozessor und das Kamera Setup (ohne Dual Lens Technik), das man bereits aus dem Galaxy S7 kennt.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.