honor9

Honor 9 – Top Technik und günstiger als das OnePlus 5


Honor hat gestern in Berlin in einem internationalen Event den Nachfolger des Honor 8 vorgestellt. Das neuen Honor 9 steht dabei ganz in der Tradition des Vorgängers und bringt Spitzentechnik zum einen wirklich günstigen Preis. Mit dem Honor 9 wurde der Einstieg in die Klasse der Topmodelle noch mal günstiger gemacht. So gibt es den Kirin 960 Prozessor, den man auch aus dem Huawei* P10* und dem Honor 8 pro kennt, dazu gibt es 4GB RAM und eine neuen Dual-Kamera mit 20+12-Megapixeln, mit 2x-Hybrid-Zoom, 4-fach-Fokus und speziellem Nacht-Modus. Das Display* ist 5,15 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 1920×1080 Pixeln.

Mit dem Honor 9 schreiben wir die Honor Geschichte konsequent fort. High-Tech-Smartphones in der oberen Mittelklasse mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis für unsere Community, Fans und Follower“, sagt Marco Eberlein, General Manager Honor Deutschland. „Das Honor 9 kombiniert atemberaubendes Design mit fortschrittlichster Kamera-Technik und Funktionalitäten, die wir speziell für die Bedürfnisse der Jugend von heute entwickelt haben.

Allerdings gibt es auch einige Schattenseiten und die betreffen vor allem das Design. Das Honor 9 sieht schick aus, erinnert aber an eine Kreuzung aus dem HTC U11 und den Galaxy S7 Modellen. Vom U11 hat es vor allem die glänzende und reflektierende Oberfläche geerbt. Der Effekt entsteht durch eine polierter Metall-Glas-Rückseite aus 15 hochwertigen Schichten. Das lässt das Honor 9 vor allem in den helleren Farben in der Sonne funkeln – Unauffälligkeit ist auf jeden Fall kein Merkmal des Honor 9. An das Galaxy S7 erinneren vor allem die Ränder und die Front. Honor nennt die abgerundeten Kanten 3D Curved Glas, letztendlich ist es aber genau das, was man von der Samsung* edge Technik bereits kennt. Leider hat man das Infinity Display* aus dem S8 nicht übernommen. Damit sieht die Front aus wie beim Modelle aus dem Vorjahr – das könnte für viele Design-Fans ein Problem sein.

Darüber hinaus hat Honor viel richtig gemacht. Das Gerät ist wieder sehr schnell und der Speed beim Öffnen von Anwendungen war beim Honor 8 pro bereits beeindruckend und wurde für das Honor 9 übernommen. Auf der Präsentation wurde auch gleich ein Speedtest gegen das Galaxy S8* gezeigt, bei dem das Honor 9 natürlich einen Tick schneller war, wenn es darum ging Apps zu öffnen und zu schließen. Zu den anderen technischen Details schreibt dazu Unternehmen:

Im Honor 9 ist ein Full-HD-Display* (5,15 Zoll, 1.920×1.080 px) mit 428 ppi und 2.5D-Glas integriert – ideal für den mobilen Entertainmentgenuss. Das Smartphone* wird durch einen Kirin 960 Octa-Core-Prozessor (4x 2.4 GHz + 4x 1.8 GHz) angetrieben. 4 GB RAM, 64 GB ROM, erweiterbar durch eine microSD-Karte (bis zu 256 GB), bieten ausreichend Speicher. Der 3200mAh-Akku mit Schnelllade-Technologie sorgt für eine lange Smartphone*-Nutzung. In 30 Minuten ist das Honor 9 wieder bis zu 40% aufgeladen.

Preislich ist das Honor 9 auf Angriff ausgelegt. Die unverbindliche Preisempfehlung von Honor liegt aktuell bei 429 Euro und damit ist das Honor 9 das billigste Topmodell auf dem Markt und unterbietet sogar das OnePlus 5 nochmal deutlich. Zum Vergleich: das Huawei* P10*, das ebenfalls auf den Kirin 960 Prozessor setzt, ist etwa 150 Euro teuer. Dazu bietet Honor das Modell derzeit im hauseigenen Shop vMall* nochmal mit Bonus an. Neben dem kostenlosen Honor Band 3 gibt es derzeit auch eine 30 Euro Cashback Aktion, so dass der Preis der Modelle effektiv nochmal deutlich niedriger liegt. In China war das Gerät im Übrigen schon vor einigen Tagen erhältlich.

Besonders das Huawei* P10* dürfte unter der neuen Konkurrenz leiden, denn mit 5,1 Zol ist es fast ebenso groß wie das neuen Honor 9, kostet aber immer noch mehr als das neuen Topmodell von Honor. Die Technik ist dagegen recht identisch. Beim OnePlus 5 dürfte der Druck dagegen weniger groß sein – das OnePlus richtet sich mit 5,5 Zoll Display eher an Fans von etwas größeren Modellen, während das Honor 9 wohl in erster Linie die Freunde kompakterer Modelle anspricht.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.