DC7TYmZU0AA7sjt

LG G6+ kommt mit neuen Farben


LG wird offensichtlich mit dem neuen LG G6+ nicht nur eine technische Verbesserung des G6 auf den Markt bringen, sondern setzt auch auf etwas Kosmetik beim Design. Zu den drei bekannten Farben (Astro Black, Ice Platinium und Mystic White) kommen nun noch weitere Farbtöne und LG traut sich sogar, etwas in Richtung Bunt zu gehen. So wird es neben dem bekannten schwarzen Farbton soll es die Modelle auch in Gold (Terra Gold) und Blau (Optical Marine Blue) geben.

Im Original heißt es bei Evan Blass dazu:

Das LG G6+ ist dabei eine verbesserte Variante des LG G6 und bringt einige Features mit, die man sich bereits für das aktuelle G6 gewüscht hatte bzw. die es nur bei regionalen Varianten des Modelles gibt. Insgesamt betrachtet ist das LG G6+ daher die bessere Variante des LG G6, denn es vereint viele Vorteile, die es derzeit beim LG G6 in Deutschland nicht gibt:

  •  kabelloses Laden wird unterstützt. Dieses Feature hatte das LG G6 bisher nicht und das war ein deutlicher Nachteil im Vergleich beispielsweise mit dem Galaxy S8*.
  • der interne Speicher wurde von 64GB auf 128GB aufgerüstet und spielt damit tatsächlich auch in der Oberklasse
  • bessere Tonqualität und besseres Noise-Cancelling durch 23-Bit Quad DAC

Das sind also alles Features, die sich deutsche Nutzer bereits gerne für das LG G6 gewünscht hätten.

Ansonsten setzt LG auf die bekannten Leistungsmerkmale, die man auch bereits vom normalen LG G6 her kennt. So gibt es das neue Design mit kleineren Rändern und mehr Displayfläche, so dass ein Bildschirm mit 5,7 Zoll Abmessungen verbaut werden konnte, ohne das sich die Abmessungen dramatisch verändert hätten. Bei Prozessor gibt es leider keine Änderungen: nach wie vor setzt LG auf den Snapdragon 821 Prozessor auf dem Vorjahr. Der ist zwar auch schnell, kann aber mit den aktuellen Topmodellen und dem Snapdragon 835 nicht mithalten.

Bei der Kamera setzt das Unternehmen weiterhin auf eine 13 MP Dual-Kamera mit Weitwinkel,(f/2.4, 125° Weitwinkel) und 13 MP Standard OIS 2.0 (f/1.8, 71° Weitwinkel) verbaut, auf der Vorderseite ist eine 5 MP Kamera mit f/2.2, 100° Weitwinkel Objektiv verbaut.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.