SM-J730_006_R-Perspective_Gold

Samsung Galaxy J3, J5 und J7 2017 – die Modelle sind offiziell angekündigt


Samsung* hat die neuen Modelle der J-Serie zwar noch nicht offiziell auf Deutsch vorgestellt, in den Niederlanden ist die entsprechende Pressemitteilung aber bereits online und daher gibt es inzwischen auch direkt von Samsung* die Bestätigung, dass es die Galaxy J3, J5 und J7 auch in einer 2017er Version geben wird und auch, welche technische Daten wir erwarten können.

Prinzipiell sind die Modelle der J-Serie dabei die Einsteiger-Modelle bei Samsung* und mit die meistverkauften Modelle, die Samsung derzeit im Angebot hat. Der Preis liegt dabei niedrigen als bei den anderen Geräten des Unternehmens. Das neue Samsung Galaxy J3 2017 soll beispielsweise ab 219 Euro zu haben sein. Mittlerweile setzt Samsung auch in diesem Bereich auf Metallgehäuse – man muss also trotz der günstigen Kosten nicht auf Plastik bzw. Kunststoff bei der Hülle zurück greifen.

Das Galaxy J5 2017 soll dabei bereits im Juni erscheinen und 279 Euro kosten. Das Galaxy J3 2017 und das J 2017 sollen erst ab August zur Verfügung stehen. Der Preis des J3 liegt dabei bei 219 Euro, für das J7 zahlt man 339 Euro. Die Angaben beziehen sich dabei auf den niederländischen Markt, man kann aber davon ausgehen, dass Preise und Erscheinungsdatum in Deutschland ähnlich sein werden.

Die technischen Daten der drei Modelle im Vergleich:

  • Samsung Galaxy J3 2017: Exynos 7570 Prozessor mit 2GB RAM und 16GB internem Speicher, ein Bildschirm mit 5 Zoll und 720 Pixeln Auflösung, Akku mit 2.400mAh und die Kamera löst mit 13/5MP auf
  • Samsung Galaxy J5 2017: Exynos 7870 Prozessor mit 3GB RAM und 16GB internem Speicher, ein Bildschirm mit 5,2 Zoll und 1080 Pixeln Auflösung, Akku mit 3.000mAh und die Kamera löst mit 13/13MP auf
  • Samsung Galaxy J7 2017: Exynos 7870 Prozessor mit 3GB RAM und 16GB internem Speicher, ein Bildschirm mit 5,5 Zoll und 1080 Pixeln Auflösung, Akku mit 3.600mAh und die Kamera löst mit 13/13MP auf

Die Geräte werden also nicht nur teuer, man bekommt dafür auch immer ein etwas größeres Display* und auch etwas mehr Leistung – das macht sich sowohl bei einem besseren Prozessor als auch bei mehr RAM fest.

Als Betriebssystem soll bei den Modellen Android* 7 zum Einsatz kommen. Das ist sehr erfreulich, denn sowohl das A3 2017 als auch das A5 2017 waren Anfang des Jahres mit Android* 6 auf den Markt gekommen. Samsung gibt sich hier aber keine Blöße und stattet auch die Einsteigermodelle gleich mit den neusten Android* aus.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.