samsung-galaxy-s8-gold

Samsung Galaxy S8+ und S8 – die offiziellen Tipps und Tricks von Samsung

Samsung* Galaxy S8*+ und S8 – Tipps und Tricks Samsung* Galaxy S8* und Samsung* Galaxy S8*+ sind die neuen Topmodelle von Samsung* und stellen – zumindest im Android* Bereich – wieder die absolute Spitzenklasse dar. Dabei setzt das Unternehmen vor allem auf das neue Design, dass bei fast gleicher Größe der Geräte ein deutlich größeres Display* bietet. Im nachfolgenden Artikel werden einige Tipps und Hinweise für die beiden Smartphones gegeben. Einige Tipps kursierten bereits zuvor im Internet, mittlerweile ist jedoch eine offizielle Veröffentlichung Samsung* verfügbar.

Navigationsleiste

Auf dem Samsung* Galaxy S8* gibt es erstmals kein Home-Button mehr, stattdessen befindet sich am unteren Displayrand eine sogenannte Navigationsleiste. Dort ist der Home-Button als Soft-Key-Taste integriert. Nachdem man die Funktion „Mit Home-Taste entsperren“ aktiviert hat, kann man das Galaxy S8* direkt entsperren. Dafür drückt man fest auf die quadratische Home-Taste, mit einem Doppelklick wird der Sperrbildschirm angezeigt. Die Funktion kann folgendermaßen eingestellt werden:

Menü —> Einstellungen —> Anzeige —> Navigationsleiste —> Mit Home-Taste entsperren

Die Navigationsleiste kann man ein – und ausblenden, bei einigen Apps oder Funktionen wird diese jedoch automatisch ausgeblendet. In diesem Fall ruft man die „navigation bar“ auf, indem man auf die Stelle drückt wo ursprünglich die Home-Taste ist oder man wischt vom unteren Bildschirm nach oben. Des Weiteren kann man die Druckempfindlichkeit der Home-Taste einstellen, somit können ungewollte Klicks minimiert werden. Diesbezüglich ruft man erneut das Menü Navigationsleiste auf, dort befindet sich das Feld „Empfindlichkeit der Home-Taste“. Mit dem Schieberegler kann man von empfindlicher zu weniger empfindlich einstellen.

Seitenbildschirm

Der sogenannte Edge Screen wird angezeigt, wenn man über den seitlichen Rand des Displays* wischt. Der Seitenbildschirm lässt sich mit Edge paneles beziehungsweise Seiten-Panelle individuelle gestalten. Die Lieblings-Apps, Nachrichten oder wichtige Funktionen können dort hinterlegt werden, dies ermöglicht einen schnellen Zugriff auf die jeweilige Anwendung. Der Seitenbildschirm verfügt zudem über ein Seitenlicht, somit werden eingehende Nachrichten sichtbar auch wenn das Smartphone* mit dem Display* nach unten liegt. Die entsprechende Einstellungen des Seitenbildschirms sind wie folgt zu finden:

Menü —> Einstellungen —> Anzeige —> Seitenbildschirm

Unter der Rubrik Seitenbildschirm sieht man die Optionen Seiten-Panelle und Seitenlicht, dort kann man beide individuell einstellen oder gegebenenfalls deaktivieren.

Power Button und Sensor Shortcuts

Mitunter entgehen einem perfekte Fotomotive, weil man die Kamera des Smartphones* zu spät gestartet geöffnet hat. Beim Samsung* Galaxy S8* und Samsung* Galaxy S8*+ gibt es die Möglichkeit mittels Doppelklick der Power-Taste das Kamera-Menü direkt zu öffnen. Dieses Features muss jedoch vorher aktiviert werden. Zu diesem Zweck öffnet man die Kamera-App und klickt oben rechts auf Einstellungen (Zahnradsymbol). Anschließend erscheint die Rubrik „Schnellstart“, indem man den Kreis daneben nach rechts zieht wird der Schnellstart via Power-Taste aktiviert.

Mit dem Fingerabdrucksensor kann man nicht nur sein Galaxy S8* schützen, sondern er ermöglicht zusätzlich einen Schnellzugriff auf Benachrichtigungen. Nachdem man diese Funktion aktiviert hat, genügt ein Wischen von oben nach unten über den Sensor, um das Benachrichtigungsfeld anzuzeigen. Wischt man vom unten nach oben, wird das Feld wieder ausgeblendet. Die Aktivierung diese Features wird wie folgt durchgeführ:

Menü —> Einstellungen —> erweiterte Funktionen —> Fingersensorgesten

Den Kreis daneben nach rechts schieben, um die Funktion freizugeben. In der Rubrik „erweiterte Funktion“ besteht zudem eine zweite – neben der oben bereits beschriebenen – Möglichkeit den Kamera-Schnellstart einzustellen.

Ein weiterer Schnellzugriff ist auf dem Herzfrequenz-Sensor hinterlegt. Der Sensor liegt auf der Rückseite des Smartphones, links neben der Kamera. Dieser Shortcut ermöglicht schnelle Antworten, wenn man beispielsweise in einem Meeting ist und den eingehenden Anruf zwar sieht, aber nicht annehmen kann. Dieses Quick Reply Feature ermöglicht es vorher selbst festgelegte Nachrichten zu senden, indem man zwei Sekunden auf den Herzfrequenz-Sensor drückt. Zur Freischaltung der Option sind diese Schritte vonnöten:

Menü —> Einstellungen —> Anzeige —> Seitenbildschirm —> Seitenlicht —>  Schnelle Antwort

Screenshots und GIF

Es gibt die beiden üblichen Methoden einen Screenshot* mit dem Samsung* Galaxy S8* und Samsung* Galaxy S8*+ zu erstellen. Entweder man drückt man die Lautstärke-Leiser-Taste und den Power-Button gleichzeitig oder man wischt mit der Handkante einmal quer über den Bildschirm. Mit der Smart Select Funktion lässt sich der Screenshot* jedoch ein wenig pimpen, indem man  diesen mit einen Text, Spruch oder einer Zeichnung versieht. Das Feature ist als Seiten-Panel auf dem Seitenbildschirm zu finden, allerdings muss die Funktion vorher aktiviert werden:

Menü —> Einstellungen —> Anzeige —> Seitenbildschirm —> Seiten-Panelle –> EIN

Auf den Seitenbildschirm klickt man unten auf das Einstellungszahnrad und setzt anschließend bei Smart Select ein Haken. Damit lassen sich unter anderem Videos in animierte GIF umwandeln. Zunächst sucht man ein Video aus – beispielsweise auf YouTube oder einer ähnlichen Seite – und führt daraufhin folgende Schritte durch:

  1. Wischt man vom Rand des Samsung* Galaxy S8*, um Smart select zu öffnen und wählt „Animation“.
  2. Anschließend zeichnet man eine Box um das Video, indem man die Ecken verschiebt.
  3. Wählt man „Aufnehmen“ während das Video abgespielt wird.
  4. Drückt man auf „Speichern“ oder teilt das GIF direkt mit Freunden.

Multi Window und Snap Window erstellen

Die neue Snap Window oder auch Schnappschuss-Fenster Funktion erlaubt es einen Teil von Apps oder Videos an den oberen Bildschirm zu heften. Dies bedeutet man kann oben beispielsweise ein Video anschauen und zeitgleich andere Programme oder Apps verwenden. Zur Aktivierung des Features ruft man zunächst die zuletzt geöffneten Apps auf (linke Taste auf der Navigationsleiste). Daraufhin sucht man die gewünschte App aus und klickt auf das „Rahmen“-Symbol (zwei Felder links neben dem „X“). Anschließend den entsprechenden App-Ausschnitt markieren und bestätigen. Wenn die Funktion nicht mehr gewünscht ist, einfach die angeheftet App mit dem „Schließen“-Symbol beenden.

Während beim Snap Window die Schnappschuss-App nur oben am Bildschirm angeheftet ist, so wird der Bildschirm beim Multi Window zunächst geteilt. Die Aufteilung kann man jedoch später manuell verändern. Ansonsten ist die Vorgehensweise ähnlich der beim Erstellen des Snap Window, lediglich anstatt des „Rahmen“-Symbols klickt man in dem Fall auf das „Balken“-Symbol. Genauer gesagt die zwei übereinanderliegenden Balken, das Symbol ist direkt links neben dem „X“/“Schließen“-Button.

Weitere Features

Wer den Iris-Scanner zum entsperren des Bildschirms nutzt kann nach der Registrierung der Iris zudem eine lustige Maske oder Hintergrundbild hinterlegen. Diesbezüglich navigiert man über „Einstellungen“ und „Gerätesicherheit“ zu „Iris-Scanner“. In der Rubrik befinden sich auch die entsprechenden Vorschaubilder. 

Darüber hinaus kann mit über die Samsung* Cloud Links zu Fotos oder Videos teilen. Es wird entsprechend eine URL erstellt, die Daten werden nach zwei Tagen vom Samsung*-Server entfernt. Bis dahin sollte man gegebenenfalls die Fotos oder ähnliches heruntergeladen haben. Zudem besteht die Möglichkeit den Zugangscode für die Links zu teilen, so können ausgewählte Freunde oder Bekannte ebenso auf den Link zugreifen.

Weitere Links zum Samsung Galaxy S8 und S8+



  1. Frank Ingendahl

    Jetzt dachte ich, es kommt was neues….
    Aber wieder mal nur aufgewärmtes aus dem Netz was jeder eh schon weiß ……


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar